Berlin: Brennende Autos, kaputte Fensterscheiben, Todesdrohungen – und es passiert nichts!

Es geht schon länger, rund ein Jahr. In Berlin fliegen seither nachts Steine durch Fenster von Wohnungen und Geschäften, Autos brennen. An Hauswänden steht „Rote Drecksau“. Im Internet werden „Feindeslisten“ veröffentlicht, mit Gewalt und Mord gedroht.

weiter...
(Sonntag, 23. Juli 2017)

Vorfahrt für den Widerstand gegen die Politik Macrons

Editorial aus La Forge, Zentralorgan der Kommunistischen Arbeiterpartei Frankreichs (PCOF), Juli 2017

weiter...
(Montag, 17. Juli 2017)

Welche Perspektiven bietet uns die Bundeswehr?

Bundeswehr: Wir kämpfen fürs Kapital!

Ab November kannst Du Dir das abschminken!

So lautet der Werbespruch für eine Propagandasendung, mit der die Bundeswehr versucht, junge Menschen anzusprechen und sie zu rekrutieren. Mit dabei sind auch einige junge Frauen. Die Bundeswehr will damit suggerieren, dass Frauen bei der Bundeswehr als „Kameraden“ gleichberechtigt sind und auch Führungspositionen einnehmen können. In der Bundeswehr, so wird behauptet, gäbe es auch das, was im Realkapitalismus bis heute nicht umgesetzt werden konnte:

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit. Was sie bei ihrer Propaganda freilich verschweigt, sind mehrere Fälle sexueller Belästigung von weiblichen Rekruten.

weiter...
(Montag, 17. Juli 2017)

G20-Gipfel Hamburg: Über 300 Millionen Euro Kosten, über 20.000 Polizisten im Einsatz, eine Stadt im Ausnahmezustand

Zwei Tage saßen Vertreter der 20 mächtigsten Wirtschaftsnationen in Hamburg zusammen. Wir erhielten schöne Bilder, wo sie alle freundlich in die Kameras lächeln. Wir sahen sie mehr oder weniger verzückt Beethovens 9. Symphonie mit der „Ode an die Freude“ lauschen. Soweit die Fotos vom Treffen.
Doch worum ging es?

Hier unser Flugblatt zum G20-Gipfel

Aktualisiert mit 2 Korrespondenzen

weiter...
(Samstag, 15. Juli 2017)

Raffgier-Zeit

Lyrik von Janina Niemann-Rich

weiter...
(Donnerstag, 13. Juli 2017)

DKP: Einladung? Oder Ausladung?

Im Dezember 2016 erhielten wir ein Schreiben des Vorsitzenden der DKP, Patrik Köbele, indem er einlud, als Unterstützer für eine Festveranstaltung der DKP, der SDAJ und des Rotfuchs Fördervereins e.V. zum 100. Jahrestag der Oktoberrevolution aufzutreten. Das sollte bei einem Treffen am 22. Januar 17 in Berlin geklärt werden.

Doch die Einladung glich durch einige Bedingungen mehr einer Ausladung, nicht jedoch einem ernsthaften Versuch zu einer Zusammenarbeit.

weiter...
(Montag, 10. Juli 2017)

Warum wir nicht mehr im Koordinierungkreis mitarbeiten, sondern als Beobachter teilnehmen

Viele unserer Leser/innen wissen, dass wir seit fünf Jahren an einem Prozess der Zusammenarbeit von verschiedenen revolutionären Kräften teilgenommen haben. Uns war es wichtig, überall da, wo es möglich ist, zu einer Kooperation zu kommen, um so die revolutionären Kräfte gegenüber dem Kapital zu stärken. Und wir sind nach wie vor überzeugt, dass dies notwendig und möglich ist.

weiter...
(Montag, 10. Juli 2017)

Wie groß ist ein Betriebsrat?


Für die Anzahl der zu wählenden Betriebsratsmitglieder ist die Größe des Betriebs ausschlaggebend. Das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) spricht von der Zahl der in der Regel wahlberechtigten Arbeitnehmern. In Paragraph 9 BetrVG entält eine Aufstellung, die die Anzahl der zu wählenden Betriebsratsmitglieder festlegt:

weiter...
(Sonntag, 9. Juli 2017)
Arbeit-Zukunft


Liebe Leserinnen und Leser,

Dies ist die Homepage von „Arbeit Zukunft“, der Zeitung der „Organisation für den Aufbau einer kommunistischen Arbeiterpartei Deutschlands“.

Aber es soll auch Homepage und Zeitung von und für unsere Leserinnen und Leser sein. Der Titel „Arbeit Zukunft“ ist unser Programm für diese Internet-Seiten und unsere Zeitung. weiter...

Bestellen Sie Arbeit-Zukunft zweimal kostenlos (Probe-Abo):

Name:
Straße:
Ort:
Telefon:
E-Mail:

Wir brauchen deine Spende!

Die Zeitung Arbeit-Zukunft lebt allein von den Abo-Geldern und dem Verkauf.
Das reicht nicht um die Zeitung zu erhalten.
Deshalb brauchen wir Spenden!

Unser Konto:
Verlag AZ
Postbank Stuttgart
Konto-Nr.: 401 612 703
BLZ: 600 100 70


1433606 Besucher seit dem 01.01.2004