Arbeit Zukunft

Positive Signale vom Balkan

Am 09. Oktober 2008 haben die Länder Montenegro und Mazedonien Kosova als unabhängigen Staat anerkannt. Dieser Schritt dient der Stabilisierung in diesem Teil des Balkans, auch wenn die serbische Regierung die Botschafter beider Länder ausgewiesen hat. Dies wird sich wieder beruhigen. weiter...
(Samstag, 25. Oktober 2008)

Jetzt 4.500 Soldaten nach Afghanistan: Immer tiefer in den Sumpf!

Der Bundestag stimmte am 16. Oktober für die Verlängerung des Mandats um 14 Monate, für Aufstockung der Truppen von 3.500 auf 4.500 Mann, für den nun dauerhaften Einsatz von Fernmelde-Spezialisten in Kandahar im Süden Afghanistans und für den weiteren Einsatz der deutschen Aufklärungs-Tornados im gesamten afghanischen Luftraum. weiter...
(Donnerstag, 23. Oktober 2008)

Frankreich: Es ist nicht an uns, diese Krise zu bezahlen!

Die Finanzkrise beruhigt sich nicht trotz der Tausende von Dollars, Euros, Yens...die von den Zentralbanken hineingesteckt werden und der Erklärungen der Staatschefs, die immer wieder versichern, dass Alles unter Kontrolle sei, dass man nicht in Panik verfallen solle, dass die Staaten für die Guthaben der Sparer bürgen würden. Die Gleichen, welche die Politik der Zerstörung der Systeme der vom Staat garantierten sozialen Sicherheit betrieben, die privatisierten, was das Zeug hielt...rufen heute nach dem Staat, um ihre Profite zu sichern, „ihre“ Banken, ihre Investitionsfonds. weiter...
(Dienstag, 21. Oktober 2008)

Korrespondenz: Kuba, Kirche und Sozialismus

Unweit von München, in der Nähe des oberbayerischen Ammersees liegt idyllisch die Erzabtei der Benediktiner St. Ottilien. Früher, zu Zeiten des deutschen Kolonialismus in Polynesien und Neuguinea, befassten sich die Misionare von St. Ottilien mit der Missionierung der dortigen Eingeborenen, wovon ein ganzes Museum mit Beutestücken aus dem Kulturgut der Völker Polynesiens zeugt. weiter...
(Montag, 20. Oktober 2008)

Korrespondenz: Ausgebeutete schlagen zurück

Am 23. September schockte eine Nachricht zunächst die Schweizer Wirtschaftsredaktionen.
„OC Oerlikon/Indische Arbeiter erschlagen Firmenchef aus Wut über Entlassung“ titelte „swissinfo.ch“. weiter...
(Samstag, 18. Oktober 2008)

Seminar: 100 Jahre Enver Hoxha, Verlegt auf 23.-25. Januar 2009

1961: Dramatische Tage in Berat - Enver Hoxha sprichtWegen Erkrankung eines Referenten müssen wir das Seminar leider auf den 23.-25. Januar 2009 verlegen! Wir hoffen trotzdem auf viele Anmeldungen und eine
rege Beteiligung!


Der große albanische Kommunist und Internationalist Enver Hoxha wurde vor 100 Jahren, am 16. Oktober 1908 geboren. Er einte die zersplitterten revolutionären Kräfte in Albanien zu einer starken kommunistischen Partei (später PdAA) und führte die Bevölkerung Albaniens im Kampf gegen die faschistischen Besatzer zur Befreiung 1944. weiter...
(Montag, 6. Oktober 2008)