Arbeit Zukunft

Kiel: DIDF-Jugendcamp 2009 eröffnet

Heute reisten rund 200 Jugendliche aus ganz Deutschland zum DIDF-Jugendcamp 2009 im Jugengenddorf Kiel-Falkenstein an. Den Jugendlichen erwartet ein buntes Program für "Leute mit Köpfchen".
weiter...
(Freitag, 31. Juli 2009)

USA: Leonard Peltier seit 34 Jahren unschuldig in Haft

Am 27. Juli stand nach acht Jahren wieder eine reguläre Haftprüfung vor einer Kommission an, die entscheidet, ob Leonard Peltier auf Bewährung freigelassen werden kann. Bisher sind keine Ergebnisse bekannt geworden.
weiter...
(Freitag, 31. Juli 2009)

Erläuterungen von Dortmund-stellt-sich-quer zu der politischen Auseinandersetzung mit dem sogenannten „S5“-Bündnis

Das sogenannte „S5“-Bündnis schreibt derzeit bundesweit linke Strukturen an und versucht unser Bündnis mit Behauptungen und Lügen zu diskreditieren. Hinzu kommt eine von Teilen des Bündnisses aus der Anonymität heraus gesteuerte Internetkampagne gegen Unterstützer/innen und Organisatoren von Dortmund-stellt-sich quer. Mehr
(Donnerstag, 30. Juli 2009)

Mumia: Bundesweite Infotour 2009

Kein Sommerloch im Kampf für das Leben und die Freiheit von Mumia Abu-Jamal!

Seit 27 Jahren bereits sitzt der afro-amerikanische Journalist Mumia Abu-Jamal als politischer Gefangener im Todestrakt von Pennsylvania (USA). Sein Prozess und sein Urteil 1982 waren ein Muster an Rassismus und Klassenjustiz – der vorsitzende Richter verweigerte ihm das Geld für die Verteidigung und nannte ihn einen Nigger, der Staatsanwalt wählte sich eine Jury, die fast nur aus konservativen Weißen bestand, und zeichnete dann vom Angeklagten das Bild eines eiskalten, linksradikalen Killers.
weiter...
(Mittwoch, 29. Juli 2009)

Südkorea: Arbeitskampf beim Automobilhersteller Ssangyong

Kollegen Kämpfen gegen 2670 geplante Entlassungen und halten seit über zwei Monaten ihre Fabrik besetzt.

In Südkorea haben seit über zwei Monaten ungefähr 1000 Arbeiter/innen des Automobilherstellers Ssangyong ihre Fabrik besetzt, um sich gegen ihre geplante Entlassung durch die chinesische Eigentümerfirma SAIC (Shanghai Automotive Industry Corporation) zu wehren. Anfang der vergangenen Woche haben die EigentümerInnen einen Räumungsbescheid erwirkt, seitdem wird das Werk von 3000 Riotcops belagert, die mehrere Angriffe auf die BesetzerInnen gestartet haben, unter anderem mit Tränengasabwürfen aus Hubschraubern und dem Einsatz von Wasserwerfern.
weiter...
(Dienstag, 28. Juli 2009)

Einmal Big Mac mit Pommes und Ausbeutung, macht drei fünfzig bitte!

Ein Diskussionspapier von SoL, Sozialistische Linke, Hamburg

„Weltbürger mit Verantwortung“, so preist sich McDonalds auf seiner Homepage. Das Unternehmen lobt sich dafür, Umweltschutz und soziale Verantwortung groß zu schreiben. Dass die Realität bei der umsatzstärksten Fast-Food-Kette der Welt ganz anders aussieht wird lieber verschwiegen. weiter...
(Montag, 27. Juli 2009)

Demonstrationsaufruf: Dortmund stellt sich quer! Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus!

Bundesweite antifaschistische Demonstration gegen Naziaufmarsch am 5. September 2009 in Dortmund

Zum 5. Mal in Folge wollen Faschisten anlässlich des Antikriegstages durch Dortmund marschieren. Für den 5. September mobilisieren sie europaweit zu einem »nationalen Antikriegstag« in die Ruhrgebietsmetropole. Mittlerweile hat sich der Aufmarsch zu einem der wichtigsten Events der so genannten „Autonomen Nationalisten“ bundesweit entwickelt.
weiter...
(Sonntag, 26. Juli 2009)

Iran: 9. Jahrestag des Todes des Dichters Schamlu

Gedenken an den Jahrestag des persischen Dichters Ahmad Schamlu an seinem Grab

Ahmad Schamlu, der am 23. Juli 2000 in Karadj  bei Teheran verstarb, war ein großer iranischer marxistischer Dichter und gilt durch seine über 30 Gedichtbände als wichtigster Wegbereiter einer neuen zeitgenössischen iranischen Lyrik. Schamlu hatte sich klar von der antimarxistischen, revisionistischen Tudeh-Partei distanziert und deren Kurs verdammt.
weiter...
(Samstag, 25. Juli 2009)

VW – Porsche: Und der Haifisch, der hat Zähne…


Im Song von Bertolt Brecht „Die Moritat von Mackie Messer“ heißt es:


„Und der Haifisch, der hat Zähne
und die trägt er im Gesicht
und Macheath, der hat ein Messer
doch das Messer sieht man nicht.

Ach, es sind des Haifischs Flossen
rot, wenn dieser Blut vergießt.
Mackie Messer trägt 'nen Handschuh
drauf man keine Untat liest.“
weiter...
(Donnerstag, 23. Juli 2009)

Demonstration wegen Standortschließung bei Lindauer Dornier GmbH in Pfronten

Beschäftigte der Lindauer Dornier GmbH, deren Angehörige und zahlreiche Kolleginnen und Kollegen von Metallbetrieben der näheren Umgebung demonstrierten am 11. Juli durch Pfronten (Allgäu).
weiter...
(Donnerstag, 23. Juli 2009)

Ökofaschismus

Ein Diskussionspapier von SoL, Sozialistische Linke, Hamburg

„Ökofaschismus ist die Naturalisierung des Menschen ohne Humanisierung der Natur, die Übertragungg vermeintlich natürlicher Regeln auf soziale Verhältnisse. Aus Regeln menschenloser Natur sollen Verhaltensvorschriften für soziale Prozesse abgeleitet werden. Die Regeln allerdings, mit denen Menschen ihre Praxis begrenzen müssen, setzen die Fähigkeiten voraus, die weder Tiere noch Pflanzen kennen: Selbstreflektion, Selbstbestimmung und Emanzipation.
weiter...
(Freitag, 17. Juli 2009)

Die braunen Lehrer des Papstes

Mit Benedikt XVI. hat ein deutscher Papst Israel besucht. Auch wenn der Papst im Heiligen Land die Juden «unsere älteren Brüder» genannt hat, darf das nicht darüber hinwegtäuschen, dass er ihnen nicht auf Augenhöhe begegnet. Der Grund liegt nicht so sehr in der Begnadigung des Holocaust-Leugners Richard Williamson. Schwerer wiegt, dass Benedikt mit der Zulassung der Lateinischen Messe am Karfreitag wieder für die Bekehrung der Juden zu Christus, dem «Retter aller Menschen», beten lässt.
weiter...
(Donnerstag, 16. Juli 2009)

Frankreich: Arbeiter drohen mit Fabrik-Sprengung

Frankreichs Arbeiter sind kampferprobt und wenn es um ihre Arbeitsplätze geht, auch sehr kreativ. Sie entführen sie schon mal ihren Chef oder drohen Flüsse zu verseuchen. Die Kollegen der New Fabris in Chatellerault, Nordfrankreich, gehen noch weiter: Sie drohen, ihre Fabrik zu sprengen. weiter...
(Mittwoch, 15. Juli 2009)

Let´s hate G8

Es war mal soweit, es fand ein G8-Gipfel in Europa statt. Der Gastgeber war dieses Mal der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi. Dieser G8-Gipfel fand in der Zeit einer Weltwirtschaftskrise statt, viele Menschen haben erkannt, dass der Kapitalismus nicht in der Lage ist, auch nur die elementarsten Grundbedürfnisse der Menschen in Europa zu befriedigen. Die „Europäer“ hatten sich zwar schon damit abgefunden, dass in der „Dritten Welt“ ca. eine Milliarde Menschen an Hunger leiden. Aber dass wieder Armut durch die Straßen Europas zieht, ist für sie neu. In dieser Zeit der Krise haben die Herrschenden dieser Welt beim G8-Gipfel ihre Strategie abgesprochen, wie sie Aufstände und die Armen niederwerfen können, um den Kapitalismus vor den verarmten Massen zu schützen..
weiter...
(Dienstag, 14. Juli 2009)

Obama lässt mutmaßliches Massengrab untersuchen

"Massaker an gefangenen Taliban: Bush-Regierung behinderte Ermittlungen gegen Warlord Dostum
Washington - US-Präsident Barack Obama lässt sein nationales Sicherheitsteam Berichte überprüfen, wonach US-Verbündete für den Tod von bis zu 2.000 Taliban-Kriegsgefangenen in Afghanistan verantwortlich gewesen sein sollen. Obama sagte dem Fernsehsender CNN in einem am Sonntag ausgestrahlten Interview, wenn die USA gegen internationale Normen verstoßen hätten, wolle er das wissen. Sobald ihm alle Fakten vorlägen, werde er über das weitere Vorgehen entscheiden (...)"
Dies berichtete die Wiener Onlinzeitung "derStandart.at" am 12. Juli. Bleibt abzuwarten wie hoch der Anteil der von Publicity und ehrlichen Bestrebungen nach Aufklärung ist.
Hinweis: Verlinkte Artikel geben nicht immer die Meinung der Red. wieder

(Dienstag, 14. Juli 2009)

Iran

Hinrichtungsterror soll fortgesetzt werden

Marzie Aminzadeh und Maryam Rostampour, zwei im März verhaftete Konvertitinnen sollen nun für ihr „Vergehen“ hingerichtet werden. Der Zentralrat der Ex-Muslime appelliert an die deutsche Politik und Öffentlichkeit, dieses Unrecht nicht geschehen zu lassen. Mehr
Hinweis: Verlinkte Artikel geben nicht immer die Meinung der Red. wieder
(Dienstag, 14. Juli 2009)

Deutschland droht Massenelend

Der Kölner Politikwissenschaftler und Leiter der Abteilung für Politikwissenschaften an der Uni Köln Christoph Butterwegge meinte in einem Interview mit dpa: "Die Gesellschaft zerfällt immer mehr in Arm und Reich. Wir müssen mit einer Rekord-Arbeitslosigkeit, Lohndumping und einer zunehmenden Verarmung rechnen." weiter...
(Montag, 13. Juli 2009)

Nicht von dieser Welt

Zum 500. Gebutstag des Reformators Johannes Calvin

Am 10. Juli wäre Johannes Calvin 500 Jahre alt geworden. Gedenkgottesdienste, "Reisen auf Calvins Spuren" und viel Tamtam, dürfen deutsche, niederländische und Schweizer Christen in diesen Tagen über sich ergehen lassen. Deutschland und die Schweiz haben sogar Sonderbriefmarken herausgegeben und tragen damit zu dem "Mythos Calvin" bei. Wer und was war dieser Calvin nun wirklich?  Der Humanistische Pressedienst hat einige interessante Artikel zu diesem Thema zusammengestellt.
Hinweis: Verlinkte Artikel geben nicht immer die Meinung der Red. wieder
(Montag, 13. Juli 2009)

Kritik an Millionenzahlungen für HSH-Nordbank-Chef

Laut NDR Info erhält Nonnenmacher eine Sondervergütung von insgesamt 2,9 Millionen Euro. Das Bekanntwerden einer Sonderzahlung für den Vorstandschef der HSH Nordbank sorgt in Hamburg und Schleswig-Holstein für großen Wirbel. Es geht um 2,9 Millionen Euro! Mehr
Hinweis: Verlinkte Artikel geben nicht immer die Meinung der Red. wieder
(Montag, 13. Juli 2009)

Karstadt/Arcandor: Keine Staatsknete, weder für Opel noch für Arcandor?

Die Firma Karstadt ist pleite. Der Arcandor-Konzern, zu dem Karstadt gehört, hat Insolvenz angemeldet. Damit stehen bis zu 32000 Arbeitsplätze in 128 Kaufhäusern zur Disposition. Aber die Bundesregierung hat es abgelehnt, mit einem beantragten Notkredit in Höhe von 650 Millionen Euro einzuspringen. Heuchlerisch forderte Merkel mehr Engagement von den privaten Eignern, der Milliardärin Madeleine Schickedanz, der Bank Sal Oppenheim. Heuchlerisch deswegen, weil die Regierung diese Forderung nur als demogische Fensterrede, aber nie verbindlich erhoben hat.
weiter...
(Sonntag, 12. Juli 2009)

Auf zum DIDF-Jugendcamp 31.7.-9.8.2009 in Kiel-Falkenstein

Wieder einmal ist ein Jahr vergangen und wieder einmal sind zu viele Dinge passiert. Lassen wir mal Revue passieren: Israel hat Palästina angegriffen, Tausende Menschen wurden aufgrund der Krise entlassen oder gingen in Kurzarbeit, Pro Köln hat versucht zwei Anti-Islamisierungskongresse zu machen, Bildungsstreiks wurden organisiert, ein Integrationsbericht wurde veröffentlicht und zahlreiche Demos wurden veranstaltet, sei es gegen die Krise, Kriege oder gegen die Bildungsmisere. Ein Jahr voller Niederlagen und Erfolge. Wir haben mit unseren Protesten, Streiks und Demonstrationen gezeigt, dass wir uns das alles nicht mehr gefallen lassen. Unser diesjähriges Camp, ist eine weitere Gelegenheit unseren Zusammenhalt und den gemeinsamen Kampf für eine bessere Zukunft zu stärken.
weiter...
(Samstag, 11. Juli 2009)

"Nachruf" Kieler Woche 2009

Politische Meinungsäußerungen sind auf der Kieler Woche unerwünscht. So jedenfalls ließt sich die Absage des Bürgermeisters...
weiter...
(Samstag, 11. Juli 2009)

Kinderarmut in Deutschland

Deutscher Kinderschutzbund: In Deutschland leben über 2,4 Millionen Kinder von Sozialtransfers. Dies entspricht mehr als 17% aller Personen unter 18 Jahren. Das Ausmaß der Kinderarmut hat sich hierbei in den vergangenen fünf Jahren nahezu verdoppelt. Im Zuge des wirtschaftlichen Abschwungs wird die Zahl der armen Kinder zudem weiter zunehmen. Mehr
(Freitag, 10. Juli 2009)

Radiotipps für Juli

Ich habe mal wieder eine Auswahl aus dem Angebot des Deutschlandfunks  in Kiel: DLF 101.9 (UKW) bzw. des Deutschlandradio Kultur in Kiel: DLR-K 104.7 (UKW)
für euch zusammengestellt.  (Sendefrequenzen je nach Standort auf der Internetseite www.dradio.de).
weiter...
(Donnerstag, 9. Juli 2009)

Hartz IV: Jeder 10te ist auf Sozialleistungen angewiesen

Jeder zehnte Bürger ist auf Sozialleistungen angewiesen - Für das kommende Jahr rechnet die Bundesagentur für Arbeit mit einem massiven Anstieg von Hartz IV Beziehern.
weiter...
(Mittwoch, 8. Juli 2009)

Freiheit für Yaflar Ildan!

Pressemitteilung
der „Konföderation der unterdrückten Migranten Europa“ vom 2. Juli 2008

Während das Kapital sich in Europa ganz frei bewegen kann, wird die Reisefreiheit der Arbeiter und Werktätigen in Europa weiterhin eingeschränkt. Menschenrechtsverletzungen und Unterdrückung finden in den EU-Staaten, in denen sonst immer von Freiheit und Demokratien gesprochen wird, weiterhin verstärkt statt. Am meisten sind hiervon die politischen Flüchtlinge in Europa betroffen. Der spanische Staat, Mitglied der EU, zieht durch die Unterdrückungen und Menschenrechtsverletzungen im Lande besondere Aufmerksamkeit auf sich.

weiter...
(Mittwoch, 8. Juli 2009)

Aus der Arbeit der Roten Hilfe: Schläge für Prozeßbeobachter

Der Schauprozess im Düsseldorfer Oberlandesgericht um den nach § 129b StGB verfolgten Faruk Ereren wurde am 29. Mai zweifach prägnantes Beispiel der deutschen Gesinnungspolitik.
Neun Besucher/innen des Prozesses aus Düsseldorf, Mönchengladbach und Stuttgart wurden brutal von der Polizei niedergeschlagen... weiter...
(Montag, 6. Juli 2009)

Neuer Rekord des Kapitalismus: 2009 über eine Milliarde Hungernde

Mit seiner tiefen Krise hat es das kapitalistische System nach einer Schätzung der UN-Organisation für Landwirtschaft und Ernährung (FAO) zum ersten Mal geschafft die Zahl der Hungernden auf über eine Milliarde Menschen hochzutreiben.
weiter...
(Sonntag, 5. Juli 2009)

Was treibt eigentlich die IG Metall?

Angesichts des großen Aufschwungs der Jugend- und Gewerkschaftsbewegung stellt sich die Frage nach der Rolle der IG Metall, die unbestreitbar immer noch eine der wichtigsten Organisationen der real existierenden Arbeiter/innen-Bewegung in Deutschland ist.
weiter...
(Samstag, 4. Juli 2009)

Neues aus einigen Daimler-Benz-Werken

Berichte von Kollegen aus den Werken "Gaggenau/Rastatt (Werk 30)", "PKW-Werk Rastatt (Werk 54)" und "Werk Wörth (Werk 60)".
weiter...
(Donnerstag, 2. Juli 2009)

Spanien: Vereinte Linke weiter im Abwärtstrend

Wie andere reformistische und revisionistische Parteien, die bei den EU- Wahlen angetreten sind, konnte auch die Vereinte Linke in Spanien, Izquierda Unida (IU) nicht von der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise profitieren. Wie einige andere linke Organisationen in Europa befindet sich diese Organisation im Abwärtstrend.
weiter...
(Mittwoch, 1. Juli 2009)