Arbeit Zukunft

Untersuchungskommission der IG Metall: 3 Ausschlüsse und 15 Rügen für Kolleg/innen von der „Alternative“ bei Daimler in Berlin-Marienfelde

Die Untersuchungskommission zur Feststellung gewerkschaftsschädigenden Verhaltens unter dem Vorsitzenden Gerd Schulz und den Beisitzern der Antragsteller Detlef Fendt (DKP) und Michael Rahmel sowie den Beisitzern für die Angeschuldigten Hilmi-Kaya Turan und Peter Vollmer hat heute (25.6.2010) folgende Empfehlung mit 3 gegen 2 Stimmen beschlossen: Mustafa Efe, Martin Franke und Fehmiye Utku sollen aus der IG Metall ausgeschlossen werden, die anderen 15 KollegInnen sollen eine Rüge erhalten. weiter...
(Montag, 28. Juni 2010)

Warum sind wir gegen den Kapitalismus?

Auszüge aus dem gleichnamigen Buch von Jürgen Kuczynski, erschienen 1974 im Dietz Verlag, Berlin
(...) Ja, warum sind wir eigentlich gegen den Kapitalismus?
Hören wir zum Beispiel das folgende Loblied auf die Leistungen der Bourgeoisie, die ja identisch ist mit der Klasse der Kapitalisten:
"Die Bourgeoisie reißt durch die rasche Verbesserung aller Produktionsinstrumente, durch die unendlich erleichterten Kommunikationen alle, auch die barbarischsten Nationen in die Zivilisation...

weiter...
(Montag, 21. Juni 2010)

Stoppt die Volkszählung 2011!

Nach Kopfpauschale, Gesundheitskarte und neuem Personalausweis steht uns nun auch mal wieder eine Volkeszählung ins Haus
Mit den Stimmen der großen Koalition aus CDU/CSU und SPD legte der Deutsche Bundestag im Jahr 2009 mit dem Zensusgesetz 2011 eine Volkszählung fest, für die bereits umfangreiche Vorbereitungen und Datensammlungen laufen.

weiter...
(Sonntag, 20. Juni 2010)

Der Papst, Pädophilie und der Klassenkampf

Sara Flounders über Misbrauch und die Rolle des Papstes
Vor mehr als 150 Jahren erklärte Marx: „Die Geschichte aller bisherigen Gesellschaften ist die Geschichte von Klassenkämpfen. Patrizier und Plebejer, Baron und Leibeigener, in einem Wort Unterdrücker und Unterdrückte.“ Der Kampf ist „ein ununterbrochener, bald versteckter, bald offener Kampf“. Mit der modernen Gesellschaft kommen „neue Bedingungen der Unterdrückung und neue Formen des Kampfes“.

weiter...
(Samstag, 19. Juni 2010)

Kiel: Massive Proteste gegen die Sparpläne der schwarz/gelben Landesregierung von Schleswig-Holstein

Dem Aufruf der Gewerkschaften GEW und ver.di, sowie des AStA der Universitäten aus Kiel, Lübeck und Flensburg schlossen sich am 16. Juni 14.000 Kollegen und Kolleginnen, Schüler/innen und Studierende an. Die erste Lesung im Landeshauses wurde von einer Demonstration begleitet wie sie Kiel seit 30 Jahren nicht mehr erlebt hat. weiter...
(Freitag, 18. Juni 2010)

alternative

Belegschaftszeitungen für die Kollegen/innen bei DaimlerChrysler,
Werke Berlin Marienfelde und Stuttgart-Untertürkheim

weiter...
(Sonntag, 13. Juni 2010)

Über 45-Tausend Menschen demonstrierten in Berlin und Stuttgart gegen das "Sparpaket" der Bundesregierung!

 Berichte von den Großdemonstrationen

weiter...
(Samstag, 12. Juni 2010)

Kein „Freibier für alle“ aber Champagner für wenige!

In zynischer Weise hat Vizekanzler Westerwelle verkündet, die Zeiten, wo man „Freibier für alle“ ausschenken könne, seien vorbei. Wir haben in den letzten Jahren auch über unsere Verhältnisse gelebt.“ Das Sparpaket sei ehrgeizig, umfassend und solide. Gleichzeitig sei es gerecht.

Deshalb streicht die Regierung
- die Rentenbeiträge für Hartz IV-Empfänger – d. h. noch tiefer in die Altersarmut
- bei Arbeitslosen
- beim Elterngeld
- 10.000-15.000 Stellen beim Bund
- Beamten werden ca. 2,5% ihrer Bezüge gekürzt

weiter...
(Montag, 7. Juni 2010)

8. Mai – Tag der Befreiung vom Faschismus:

Das Vermächtnis der Widerstands-Kämpfer/innen erfüllen
Am 8. Mai 1945 fand das millionenfache Morden in den Konzentrationslager ein Ende. Dem Menschenschlachten in den von den Truppen des deutschen Faschismus besetzten Ländern hatten die Soldaten der Anti-Hitler-Koalition mit dem Zurückdrängen der faschistischen Wehrmacht in die Grenzen des Deutschen Reiches schon vorher ein Ende gesetzt. Nach der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht feierten Millionen Menschen in vielen Ländern der Erde die Befreiung vom Faschismus. In Deutschland wurde ein freies politisches Leben wieder möglich, die arbeitenden Menschen gingen an die Wiedererrichtung ihre politischen und gewerkschaftlichen Organisationen. Vor ihren Augen noch den Staub der Trümmer, blickten viele Menschen doch voller Hoffnung in die Zukunft. Ein neues Leben aufzubauen, in dem der Faschismus keinen Nährboden mehr finden würde, war ihr Ziel. weiter...
(Montag, 7. Juni 2010)

Kiel: Erneut Naziterror

Wird überhaupt ermittelt?
Am 9. Mai kam es erneut zu Angriffen von bisher noch Unbekannten aber ganz offensichtlich der Naziszene zuzuordnenden Personen auf den Buchladen "Zapata" im Jungfernstieg und die Wohngenossenschaft "Dampfziegelei" in der Wik. Am Abend des 9. Mai gegen 23.30 Uhr durchbrachen drei große Steine, geworfen von drei Personen, die Scheiben des Buchladens. weiter...
(Montag, 7. Juni 2010)