Arbeit Zukunft

Papst: Kapitalismus braucht Krieg

Wenn man auf der Suche nach Organisationen ist, die Schuld an dem schlechten Zustand der Erde haben, dann kommt die Katholische Kirche bestimmt auf die vorderen Plätze der Verdächtigen. Doch wo der Papst wahre Worte findet, da will man nicht widersprechen. In dem Artikel des Tagesspiegel vom 13.06.2014 wird gesagt: „Das globale Wirtschaftssystem führt zur 'Barbarei', es braucht den Krieg, und es stellt das Geld und nicht den Menschen in den Mittelpunkt.“ Weiter heißt es: „Wenn man Fotos von unterernährten Kindern aus verschiedenen Teilen der Welt sehe, kratze man sich am Kopf: 'Das versteht man nicht' sagte der Papst“.

weiter...
(Sonntag, 29. Juni 2014)

Stuttgart, 21.6.14, Kundgebung: Kein (Bürger-) Krieg in der Ukraine!

Solidarität mit den linken Kräften in der Ukraine!

weiter...
(Freitag, 27. Juni 2014)

Imperialisten und ihre Handlanger: Raus mit euren schmutzigen Händen aus dem Nahen und Mittleren Osten!

Erklärung der Internationalen Konferenz marxistisch-leninistischer Parteien und Organisationen (IKMLPO)

weiter...
(Freitag, 27. Juni 2014)

Vor 90 Jahren ließ Mussolini den Sozialistenführer Giacomo Matteotti ermorden

 

Giacomo Matteotti, CC-Lizenz, Wikipedia

Massenproteste stürzten den Faschismus in eine existenzielle Krise

von Gerhard Feldbauer

weiter...
(Dienstag, 24. Juni 2014)

Die Formierung einer Gladio-Division in Italien

Vor 50 Jahren sollte die geheime CIA-Truppe die Mitte Links-Regierung Aldo Moros liquidieren

von Gerhard Feldbauer

weiter...
(Montag, 23. Juni 2014)

AfD fordert „Zuwanderung regeln!“ - die CDU-SPD-Regierung macht es!

Es hätte gar nicht das hohe Wahlergebnis der „Alternative für Deutschland“ von 7% gebraucht, um reaktionäre Politik gegen Flüchtlinge und Menschen ausländischer Herkunft zu machen. In Deutschland ist die Ausländergesetzgebung und die Asylpolitik seit langem „demokratisch“ rechtspopulistisch. Und sie soll weiter verschärft werden. Noch kurz vor den Wahlen zum Europaparlament brachte das Bundesministerium des Inneren einen „Entwurf eines Gesetzes zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung“ auf den Weg zur Verabschiedung.

weiter...
(Dienstag, 10. Juni 2014)

Buchbesprechung: Jürgen Seibold, „Der arme Konrad“

Vor 500 Jahren wurde in Württemberg der Aufstand des „armen Konrad“ grausam und brutal vom Adel niedergeschlagen. Zu diesem Anlass erschien ein „historischer Roman“ von Jürgen Seybold im Silberburg-Verlag, Tübingen mit dem anspruchsvollen Titel „Der arme Konrad“. Der Titel erweckt den Eindruck, es ginge hier um die Hintergründe, das Leben, den Kampf des „Armen Konrad“, verpackt in eine Romanhandlung.
Doch man wird schwer enttäuscht.

weiter...
(Sonntag, 8. Juni 2014)

Offener Brief der Kommunistische Partei der Elfenbeinküste (PCRCI)

Elfenbeinküste: Proteste gegen die französische Armee

2000: Proteste in Duekoue/Elfenbeinküste gegen die französische Besatzungsarmee

Zur Ratifizierung des Verteidigungsabkommens zwischen der Elfenbeinküste und Frankreich

weiter...
(Samstag, 7. Juni 2014)

Die Kommunistische Arbeiterpartei Dänemarks (APK) zu den EU-Wahlen

Dänemark: Nein zur EU!

Die Wahlen zum EU-Parlament in Dänemark, sowie in der gesamten Europäischen Union, waren ein Zeichen des wachsenden Widerstands gegen ihre Entwicklung zu mehr Föderalismus und die „Vereinigten Staaten Europas“, wie sie von der EU-Kommission geplant ist.

weiter...
(Montag, 2. Juni 2014)