Arbeit Zukunft

Vorwärts zum 100. Jahrestag der großen, sozialistischen Oktoberrevolution (November 1917 bis 2017)

Genosse Lenin das Kapital und die Feudalherren aus

Genosse Lenin fegt das Kapital und die Feudalherren aus

Erklärung der Internationalen Konferenz marxistisch-leninistischer Parteien und Organisationen (IKMLPO)

weiter...
(Montag, 29. Februar 2016)

Auswertung der Proteste am 16. Januar 2016 gegen den Naziaufmarsch in Magdeburg

Am 16. Januar fand wie in den vergangenen Jahren auch ein Naziaufmarsch anlässlich der Bombardierung Magdeburgs 1945 statt. Anders als in vergangenen Jahren wurde der Marsch dieses Mal vom Magdeburger PEGIDA-Ableger (MAGIDA) organisiert, der von der Partei „Die Rechte" dominiert wird.

weiter...
(Sonntag, 28. Februar 2016)

XXXL-Lutz – Die mit dem rauen Stuhl – 99 Mitarbeiter handstreichartig entlassen

27.2.16, Manheim: 800 protestierten bei XXXL-Lutz

Der 1. Februar war für die Kolleg/innen, die bei XXXL-Lutz, eine große Möbelhauskette, zu der auch Mömax und Mann Mobilia gehören, in Mannheim angestellt waren, ein ganz normaler Arbeitstag. Ahnungslos kamen sie morgens zu ihrer Arbeitsstelle. Dort erwarteten sie drei „Sicherheitskräfte", die sie am Betreten des Gebäudes hinderten.

weiter...
(Samstag, 27. Februar 2016)

Nürnberg Langwasser: Proteste gegen Nazis

Am 27.2. wollten „Die Rechte", eine faschistische Gruppe, in Nürnberg Langwasser 14 Kundgebungen, teilweise vor Flüchtlingsunterkünften, unter dem Motto „Langwasser sagt Nein zum Heim" durchführen.

weiter...
(Samstag, 27. Februar 2016)

Demonstration gegen Münchener NATO-"Sicherheits"-Konferenz

Wie jedes Jahr im Februar fand am Wochenende des 13./14. Februar das Treffen der Nato-Kriegsstrategen und anderer Länder mit Spitzenpolitikern der Nato-Staaten – darunter 30 Regierungschefs -, Militärs und Lobbyisten führender Rüstungskonzerne im Nobel-Hotel „Bayerischer Hof" direkt in der Münchener Innenstadt statt.
Entsprechend hoch war der Aufwand an Sicherheitskräften, laut Presseangaben allein 2 700 Polizisten, die zum Schutz der Kriegsplaner eingesetzt wurden.

weiter...
(Freitag, 26. Februar 2016)

Nicht von Kinderaugen erpressen lassen - andere meinten das auch schon!

Der stellvertretende Vorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD), Alexander Gauland, hat sich in einem Interview angesichts der Flüchtlingskrise mit drastischen Worten für eine Schließung der Grenze ausgesprochen.

weiter...
(Freitag, 26. Februar 2016)

25.2.16, Backnang: Rund 700 gegen AfD-Hetze

Ganz Backnang war in ein Heerlager der Polizei verwandelt. Am Bahnhof warteten die ersten Polizeitrupps. Auf allen Parkplätzen, an denen man vorbeikam, standen Einsatzfahrzeuge. Was in Köln bei den Frauen „unmöglich“ war, geht bei der AfD, NPD und diversen Nazi-Aktivitäten immer: Dann hat man Polizei in Hülle und Fülle, um deren Hetze zu schützen.

Hier unser Flugblatt zur AfD.

weiter...
(Donnerstag, 25. Februar 2016)

Zum Nazi-Skandal in Clausnitz!

Innenminister Ulbig und die sächsische Polizeiführung gehören entlassen!

weiter...
(Montag, 22. Februar 2016)

Tunesien: Vorhersehbare soziale Proteste

(Übersetzung aus „La Forge" 02/16, Zeitung der Kommunistischen Arbeiterpartei Frankreichs)

weiter...
(Sonntag, 21. Februar 2016)

Haiti: Unruhen gegen den Wahl-Staatsstreich

(Übersetzung aus „La Forge“ 02/16, Zeitung der Kommunistischen Arbeiterpartei Frankreichs)

weiter...
(Sonntag, 21. Februar 2016)

Merkel gießt Öl ins Feuer

Während Ankara seit Tagen, Stellungen der kurdischen Selbstverteidigungseinheiten (YPG) mit schweren Geschützen beschießt, spricht sich die Bundeskanzlerin Angela Merkel für eine Flugverbotszone über Syrien aus. Genau das, fordert seit Jahren die Türkei. Dass die Türkei diese "Zone" dazu nutzen wird, die selbst verwalteten kurdischen Gebiete in Nord-Syrien, Rojava, zu destabilisieren und anzugreifen ist unbestritten. Die Aussagen der türkischen Regierung, wo immer wieder betont wird, die YPG und PYD (Partei der Demokratischen Union) zu bekämpfen, sind deutliche Zeichen dafür, dass die Türkei seit langem auf eine "passende Gelegenheit" für eine Militärintervention in Syrien wartet.

weiter...
(Mittwoch, 17. Februar 2016)

11. Februar 2015: Proteste nicht nur in Bochum und Dortmund gegen den Krieg gegen das kurdische Volk

11.2.16, Bochum: Proteste gegen die Angriffe auf das kurdische Volk

Kurdische und türkische Organisationen hatten für den Nachmittag in Bochum zu einer Protestdemonstration gegen den auch von der deutschen Regierung unterstützten Krieg gegen das kurdische Volk in der Türkei, in Syrien und im Irak aufgerufen. In Bochum unterstützten die MLPD und auch AZ die Demonstration – nach unseren Schätzungen nahmen etwa 500 Menschen teil.

weiter...
(Sonntag, 14. Februar 2016)

5 Jahre Fukushima – 30 Jahre Tschernobyl – wann kommt der nächste GAU?

Für die Anti-AKW-Bewegung ist dieses Jahr sehr bedeutend. Am 11. März 2011 explodierten als Folge eines Tsunamis vor der Küste Japans mehrere Reaktorblöcke der Atomanlage Fukushima. Vier von sechs Reaktorblöcken wurden zerstört und in dreien kam es zur Kernschmelze (dem sogenannten GAU= größter anzunehmender Unfall) mit der massenweisen Freisetzung von radioaktiven Stoffen, unter anderem radioaktiv verseuchtem Löschwasser, das ins Meer geleitet wurde. Ungefähr 170.000 Einwohner wurden aus den betroffenen Gebieten evakuiert.

weiter...
(Mittwoch, 10. Februar 2016)

Merkels Türkei-Politik ist perfide und gefährlich zu gleich

Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte am Montag den türkischen Ministerpräsident Ahmet Davutoglu und den Staatspräsidenten R.T. Erdogan in der Türkei. Auf der Agenda stand, nach Presseberichten nicht die Menschenrechtsverletzungen der türkischen Regierung, sondern die Zusammenarbeit einer effektiveren Abwehr der Flüchtlinge. Seit Tagen spricht Angela Merkel über nichts anderes als vom "Schutz Europas Grenzen". Was bedeutet "Europas Grenzen schützen"?

weiter...
(Dienstag, 9. Februar 2016)

Aufkleber zu AfD

Anti-AfD-Aufkleber: Aus für Deutschland

Die Schießbefehl-Forderung von Petry und von Storch, aber auch die unsäglichen Forderungen im Wahlprogramm der AfD wie "Keinen Atomausstieg" oder gegen Maßnahmen im Autoverkehr gegen Luftverschmutzung machen es nötig, dagegen Stellung zu beziehen.

weiter...
(Montag, 1. Februar 2016)

Tote bei de Maizieres Besuch in Kabul!

Unser Bild zeigt Bundesinnenminister Lothar de Maiziere bei seiner Ankunft zu seinem Staatsbesuch am 1.2.2016 in Kabul, Afghanistan. Man sieht, er fliegt Businessclass im Luxusflieger. Er hat sich gerade sichtlich fein gemacht, neumodischer Hut, ein etwas ausgefallener Anzug. Auch seine Begleitung hat sich fein gemacht.

weiter...
(Montag, 1. Februar 2016)

Der PCB/Envio-Skandal in Dortmund: Unsere Phantasie ist nicht verkommen genug...

AZ hat den Prozess gegen die Recycling-Firma Envio seit seinem Beginn vor fast genau vier Jahren begleitet und über seinen Verlauf berichtet. Wir haben in dieser Zeit einige unerwartete Wendungen erlebt und sind trotzdem immer wieder überrascht, was die Justiz so alles zustande bringt.

weiter...
(Montag, 1. Februar 2016)