Politik und Gesellschaft

Immer mehr Kindersoldaten bei der Bundeswehr

Bundeswehr wirbt Kindersoldaten

Betrug die Zahl der Minderjährigen Soldaten bei der Bundeswehr 2011 noch 689, so stieg sie aktuell auf 1576 (Stichtag 1.11.16). Bei 21.000 neuen Rekruten sind das sieben Prozent eines Anfängerjahrgangs. Die Bundeswehr setzt in ihrer Personalnot (Wer will schon für die Profite der Reichen sterben?) immer mehr auf die Anwerbung von Minderjährigen. Sie hoffen, dass junge Menschen ohne eine gute berufliche Perspektive zur Bundeswehr gelockt werden können.

weiter...
(Samstag, 12. November 2016)

CSU-Abgeordneter kassiert von der Rüstungsindustrie. Schluss mit Kriegspolitik und Korruption!

Am 10. November 2016 machte das Webportal abgeordnetenwatch.de, welches im August 2016 mal wieder die Nebeneinkünfte aller Abgeordneten gecheckt hatte, auf das Ergebnis aufmerksam: Dass sich hinter den von ihnen recherchierten Zahlen anscheinend einige skandalöse Verflechtungen mit der Wirtschaft verbergen.

weiter...
(Samstag, 12. November 2016)

Reichsbürger“: Faschistische Gruppe – seit langem vom Staat geschont

Neu sind die sogenannten „Reichsbürger“ nun wirklich nicht. Auch, was sie denken und tun, iost seit langem bekannt. Sie propagieren, dass wir immer noch im Dritten Reich von Adolf Hitler leben. Sie haben eine „Reichsregierung“, „Reichspässe“ usw. Trotz ihrer Gesinnung erhielten sie wie im Falle des aktuellen Mörders eines Polizisten einen Waffenschein und konnten Waffen in Mengen horten.

weiter...
(Samstag, 22. Oktober 2016)

Die besorgten Bürger und die Kinderschänder

Oh, wie die besorgten Bürger aufschreien, wenn neben ihnen Flüchtlinge wohnen sollen. In ihrer Phantasie sehen sie Kinderschänder, Kriminelle. „Man kann sich ja nicht mehr auf die Straße trauen", heißt es dann. Ja, da sind die „besorgten Bürger" besorgt. Und in ihrer „Besorgnis" brennt dann zwei- bis dreimal pro Woche eine Flüchtlingsunterkunft ab.

weiter...
(Samstag, 15. Oktober 2016)

Korrespondenz: Der Afghanistankrieg und die deutsche „Amtshaftung"

Am 4.9.2009 wurde auf Befehl des deutschen Oberst Georg Klein ein Luftangriff auf eine Gruppe von Zivilpersonen in der Nähe von Kunduz durchgeführt. Mit diesem Angriff sollte demonstriert werden, dass sich die Bundeswehr nicht ungestraft zwei Tanklastwagen von Taliban wegnehmen lässt. Bei dem Angriff kamen mehr als hundert Menschen zu Tode; die Zahl der Verletzten wurde öffentlich nicht bekannt.

weiter...
(Montag, 10. Oktober 2016)

NSU-Skandal-Prozess: Beate Zschäpe beurteilt andere

Von an Beginn war der NSU-Prozess gegen Beate Zschäpe ein Skandal und das wird immer wieder bestätigt.

weiter...
(Freitag, 30. September 2016)

Noch ein Rekord des Kapitalismus: 2,5 Millionen Kinder leben in Armut

2,5 Millionen Kinder in Deutschland sind arm!

Fast 20% aller Personen unter 18 Jahren, das sind rund 2,5 Mio., leben nach Angaben des deutschen Kinderschutzbundes in Armut. Ergänzend dazu veröffentlichte die Bertelsmann-Stiftung eine Studie, nach der ca. 2 Millionen Kinder von Hartz IV leben.

weiter...
(Montag, 12. September 2016)

Ein neuer Rekord des Kapitalismus: Altersarmut in Deutschland steigt rasant!

Altersarmut

5,6 Millionen Menschen über 55 Jahren waren 2014 nach offiziellen Angaben arm. 2006 waren es „nur" 4,5 Millionen. Ein rasanter Anstieg um fast 25%. Mittlerweile ist jeder Fünfte über 55 Jahren von Altersarmut betroffen.

weiter...
(Sonntag, 11. September 2016)
Arbeit-Zukunft


Liebe Leserinnen und Leser,

Dies ist die Homepage von „Arbeit Zukunft“, der Zeitung der „Organisation für den Aufbau einer kommunistischen Arbeiterpartei Deutschlands“.

Aber es soll auch Homepage und Zeitung von und für unsere Leserinnen und Leser sein. Der Titel „Arbeit Zukunft“ ist unser Programm für diese Internet-Seiten und unsere Zeitung. weiter...

Bestellen Sie Arbeit-Zukunft zweimal kostenlos (Probe-Abo):

Name:
Straße:
Ort:
Telefon:
E-Mail:

Wir brauchen deine Spende!

Die Zeitung Arbeit-Zukunft lebt allein von den Abo-Geldern und dem Verkauf.
Das reicht nicht um die Zeitung zu erhalten.
Deshalb brauchen wir Spenden!

Unser Konto:
Verlag AZ
Postbank Stuttgart
Konto-Nr.: 401 612 703
BLZ: 600 100 70


1358577 Besucher seit dem 01.01.2004