Eilmeldung: Göppingen, Polizei schützt massiv höchstens hundert Nazis gegen über 1000 Demonstranten

Samstag, 12. Oktober 2013

Ganz Göppingen ist heute, Samstag, den 12.10.13 in eine Polizeifestung verwandelt. Rund 1000 Polizisten sind im Einsatz, um höchstens 100 Nazis zu schützen, die dort eine Hassdemonstration durchführen wollen. Dazu hat die Polizei einen kompletten Stadtteil abgesperrt, in dem sich die Nazis frei bewegen dürfen.

Durch eine Blockade der Zuggleise konnten bis jetzt viele Nazis an der Teilnahme gehindert werden.

In der Göppinger Innenstadt hat die Polizei mittlerweile über 200 Antifaschist/innen in drei Polizeikesseln eingeschlossen, um diese erkennungsdienstlich zu behandeln und Verfahren einzuleiten. Bei brutalen Einsätzen mit Gummiknüppel, Pfefferspray wurden mehrere Personen z.T. schwer verletzt. Bei einem Teilnehmer besteht der Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma. Einige wurden blutüberströmt abgeführt.

Trotzdem hält der Widerstand an. Überall in Göppingen demonstrieren Menschen gegen die Nazis und versuchen deren geplante Demonstration zu verhindern.

Wir werden später ausführlicher berichten.

Arbeit-Zukunft
Herausgegeben von der Organisation für den Aufbau einer kommunistischen Arbeiterpartei Deutschlands
http://www.arbeit-zukunft.de
Eilmeldung: Göppingen, Polizei schützt massiv höchstens hundert Nazis gegen über 1000 Demonstranten
Dieser Artikel wurde 1797 mal angesehen.