„Vordenker“ Sommer

Etwa
zeitgleich mit der großen Demonstration von Europäischem und Deutschem
Gewerkschaftsbund fand in Berlin der „Kapitalismuskongress“ des DGB mit
570 Menschen statt. In „direkt“ Nr. 7, dem Infodienst der IGMetall wird
in einem kurzen Artikel darüber berichtet. Die Teilnehmer hätten eine
grundlegende und umfassende Systemänderung gefordert, heißt es da.

weiter...

Arbeiterbewegung und die kapitalistische Krise: Allein machen sie dich ein!

Die weltweite Wirtschaftskrise zieht immer weitere Kreise.
Täglich, stündlich werden Arbeiterinnen und Arbeiter sowie Angestellte weltweit
entlassen, zu niedrigeren Löhnen bzw. längeren Arbeitszeiten erpresst. Die
Lebensbedingungen der Menschen verschlechtern sich rapide. Der Hunger auf der
Welt nimmt zu. Obdachlosigkeit hat selbst in reichen Ländern wie den USA
ungeheure Ausmaße erreicht.

weiter...

Stralsund: Gewerkschaftssekretär gewinnt Arbeitsgerichtsprozess

Der
Greifswalder Thomas Möller hat am 28. April vor dem Arbeitsgericht Stralsund
einen Sieg errungen. Thomas hatte gegen eine im Juni 2008 ausgesprochene
Änderungskündigung und damit verbundene Versetzung nach Hamburg geklagt. Das
Gericht erklärte diese nun für sozial ungerecht, unangemessen und unwirksam.
Das Interessante daran ist, dass sein Arbeitgeber nicht ein x-beliebiger
Ausbeuter ist, sondern der Deutsche Gewerkschaftsbund. Thomas wird dort als
politisch unbequemer Funktionär eingestuft und sollte so reglementiert werden.

weiter...

Kiel: Protest bei Heidelberger Druckmaschinen – Entlassungen und Wortbruch

Siebzig von 335 Kieler Mitarbeitern der Heidelberger Druckmaschinen sollen
entlassen werden. Die Belegschaft versammelte sich am 2. April 2009 um 13.00
Uhr vor dem Betrieb zu einer Protestkundgebung. Rund 6.000 Mitarbeiter
demonstrierten zeitgleich auf einer Großkundgebung vor dem größten Werk des
Unternehmens in Wiesloch-Walldorf bei Heidelberg, zu der alle rund 9.000
Beschäftigten der Werke in Baden-Württemberg aufgerufen waren.

weiter...

INDUSTRIEPRODUKTION: Welle der Kurzarbeit ergreift das Land!

Korrespondenz: Eine große Welle der Kurzarbeit geht seit
Wochen über das Land. Die Finanz- und Wirtschaftkrise hat zu einer anhaltenden
Absatzkrise geführt, die bereits viele Betriebe erreicht hat. Da ein Ende der
Krise noch längst nicht abzusehen ist, deren weiterer Verlauf gar nicht genau
vorhersehbar ist, die Prognosen jedoch auf eine weitere Verschärfung der Lage
hinweisen, könnten Massenentlassungen bald nicht nur der Opel- Belegschaft drohen!

weiter...

Massenentlassungen bei Micronas!

Freiburg-Breisgau/München

Über 500 Kolleginnen und Kollegen sollen das schweizerische
Unternehmen Micronas verlassen. Die Micronas-Betriebe in München und Freiburg
sind die Hauptbetroffenen.. In München scheinen 110 Kolleg/innen aus der so
genannten Consumer-Sparte auf der Schleuder zu stehen. Damit wäre der Standort
München dem Vernehmen nach mehr oder weniger komplett aufgelöst.

weiter...

Massiver Auftragseinbruch im Nutzfahrzeugbereich der Daimler AG: Kolleg/innen bezahlen mit ihren Besitzständen!

Protest bei DaimlerWie aus Gewerkschaftskreisen
zu erfahren war, ist die wirtschaftliche Lage des Daimler-Nutzfahrzeugwerks
Gaggenau/Rastatt im Murgtal nicht berauschend, und die Talsohle ist noch lange
nicht in Sicht. So wie sich die Lage darstellt, kann auch niemand sagen, wie
lange dies noch andauern wird. Die Lasten aus dieser Lage aber trägt die ca.
6500 Köpfe starke Belegschaft!

Aufgrund der Auftragslage wurden
für die ersten Monate des Jahres Betriebsruhetage vereinbart.

weiter...