Frankreich: 60. Jahrestag des Staatsverbrechens an den Algeriern


Foto: PCOF

Am Sonntag, dem 17. Oktober 2021, zogen auf Aufruf zahlreicher Verbände, Gewerkschaften und politischer Organisationen zwei- bis dreitausend Demonstranten in Paris von den Grands Boulevards zur Pont St. Michel, um des sechzigsten Jahrestages des staatlich angeordneten Massakers zu gedenken. weiter…

Frankreich: Den Kampf gegen die Impfpflicht mit der Forderung nach Mitteln für die Gesundheitsversorgung verbinden!


Demonstration in Tours, Foto von pcof.net

Im Gesundheitssektor hat die Verpflichtung, sich impfen zu lassen und einen Gesundheitspass vorzulegen, viele Mitarbeiter verärgert. Es gibt sehr viel Unverständnis bei diesen Fachleuten, die zu Beginn dieser Pandemie alle möglichen und unmöglichen Maßnahmen ergriffen haben (einschließlich der Herstellung von Schutzkleidung aus Müllsäcken!), als es ihnen an allem fehlte (einschließlich Masken), um eine Ansteckung der Patienten zu vermeiden, und die jetzt gezwungen werden, sich unter dem Vorwand impfen zu lassen, dass sie bedeutende Überträger des Virus sein würden! weiter…

Alassa Mfouapon – Gericht stoppt die skandalöse Androhung der Abschiebung!

Erleichterung und große Freude beim Freundeskreis Flüchtlingssolidarität und bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern: das Verwaltungsgericht Sigmaringen gibt dem Eilantrag Alassa Mfouapons statt und setzt die Abschiebeandrohung bis zur Verhandlung seiner Klage gegen die Ablehnung seines Asylantrages außer Kraft. weiter…

GIZ zahlt an Ortskräfte in Afghanistan eine „Bleib-uns-vom-Hals-Prämie“!


twitter-Meldung

Die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, die als outgesourctes Bundesunternehmen im Auftrag der Bundesregierung sogenannte „Entwicklungshilfe“, meist Wirtschaftsförderung, durchführt, präsentiert sich auf ihrer Homepage human: weiter…

Afghanistan: Niederlage und moralischer Bankrott


„Unsere Mission war erfolgreich!“; Karikatur von Latuff

Unter chaotischen Umständen haben sich die imperialistischen Mächte wie die USA und Deutschland in Afghanistan regelrecht aus dem Staub gemacht. Angesichts der katastrophalen Niederlage nach 20 Jahren Krieg und Zerstörung sind sie Hals über Kopf abgehauen. Ihre Marionenettenregierung um „Präsident“ Ashraf Ghani ist feige getürmt. weiter…

3. Teil des Berichtes des Weltklimarates geleakt: Die Reichen zerstören die Lebensgrundlagen!


Die Interessen des Kapitals stehen für die herrschende Klasse an erster Stelle. Da müssen die Lebensgrundlagen der arbeitenden Menschen hinten anstehen; twitter-screenshot

Im spanischen Onlinemagazin CTXT wurde nun der 3.Teil des Berichtes des Weltklimarates IPCC geleakt, der erst 2022 erscheinen soll. Einige beteiligte Wissenschaftler haben dies gemacht, weil sie befürchteten, dass Regierungen diesen Teil verändern und damit die Verursacher der Klimakatastrophe aus der Schusslinie nehmen würden. Die Regierungen haben nämlich das Recht, den Bericht der Wissenschaftler zu ändern. weiter…