Was verlangt die Lage in Venezuela von den Revolutionären?


Erklärung der Kommunistischen marxistisch-leninistischen Partei Venezuelas (PCMLV)

Das venezolanische Volk ist zwecks Unterminierung seiner Kampfkraft von einem Angriff heimgesucht worden, der sich auf verschiedene Weise und in verschiedenen Taktiken ausgedrückt hat. Die imperialistischen Falken wissen, dass das ein Volk ist, das Widerstand leistet und in verschiedenen politischen, organisatorischen und ökonomischen Schützengräben kämpft. Es hat seine Hauptfeinde, die USA und die EU, im Wesentlichen erkannt, gegen die sie ihre Hauptstöße richten muss. Es muss dabei den Irrweg vermeiden, auf welchen es das schwankende Kleinbürgertum und Teile der Bourgeoisie zu führen versuchen. Sie versuchen, die zentrale Aufmerksamkeit auf andere Erscheinungen zu richten und den in diesem Augenblick notwendigen Kampfeswillen zu schmälern. weiter…

Unsere französische Bruderpartei PCOF feiert ihr 40-jähriges Bestehen


Viele Jahrzehnte bestehen Beziehungen zwischen der PCOF und uns. Gemeinsam haben wir internationale gewerkschaftliche Arbeit entwickelt. Zusammen haben wir gegen die imperialistische Politik der NATO und die arbeiterfeindliche Politik der EU demonstriert. Gemeinsam arbeiten wir aktiv in der Internationalen Konferenz marxistisch-leninistischer Parteien und Organisationen (IKMLPO). Das verbindet sehr. Wir freuen uns über den 40. Jahrestag der Gründung und die erfolgreiche Entwicklung unserer Bruderpartei PCOF. An dieser Stelle veröffentlichen wir einen Artikel aus der Zeitung der PCOF, La Forge, zu ihrem 40. Gründungstag.
weiter…

Kommuniqué: Imperialisten, Hände weg von Venezuela!


Erklärung der Kommunistischen Arbeiterpartei Frankreichs (PCOF)

Der Präsident des venezolanischen Parlaments, J. Guaido, hat sich selbst zum Übergangspräsidenten der Republik anstelle des gewählten Präsidenten Maduro erklärt. Diese Proklamation hat anlässlich einer Demonstration der Opposition gegen die venezolanische Regierung am 23. Januar stattgefunden.

weiter…

Solidarität! Erneut Massenprotest in Burkina Faso!

Ein Bericht aus La Forge, Zeitung der PCOF, unserer Bruderpartei in Fankreich. In den Sahel-Staaten kommt es immer wieder zu Protesten gegen die Einmischung der imperialistischen Mächte, Ende November ganz massiv in Burkina Faso (Hauptstadt Ouagadougou).

Ende November 2018: Protest gegen Spritpreise in Ouagadougou

Das kann Arbeiter/innen und Angestellten in Deutschland nicht egal sein. weiter…