Rechtschreibreform beibehalten, weitere Verbesserungen durchsetzen!

Was in der
Schule gelehrt wird, ist eine klassenfrage. Die arbeitenden menschen erobern
sich die kultur, indem sie überflüssigen mist , aus ihr entfernen. Die deutsche
rechtschreibung ist sehr kompliziert, komplizierter als nötig. Sie korrekt und
weitestgehend zu vereinfachen, das ist eine forderung aller arbeitenden und
arbeitlosen, aller unterdrückten und sozial mies gestellten Menschen. Sie haben
eingeschränkte möglichkeiten der schulbildung, ständig wird gekürzt und beschnitten.
Das Pisa-Ergebnis spricht bände.

weiter...

Maarten `t Hart: Das Wüten der ganzen Welt

Der holländische Autor und Komponist, der vor allem mit diesem Roman
bekannt wurde, fängt den Leser ein, indem er die ganz eigene Welt
seiner Kindheit in einer holländischen Kleinstadt der 50er Jahre wieder
auferstehen lässt. Geprägt ist diese Welt von bigottem Christentum, das
dem Kind Angst macht, Spießigkeit, Kleinbürgertum und extremem Geiz.

weiter...

Buchbesprechung: Mathias Bröckers und der 11. September oder „Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners!“

Die Terroranschläge vom 11. September 2001 auf die beiden Türme des
World Trade Center in New York und auf das Pentagon haben die ganze
Welt aufgewühlt und verändert. Vor allem der US-Imperialismus hat die
Anschläge genutzt, um seine Herrschaft auszubauen, Konkurrenten
zurückzudrängen und die nach Freiheit und Unabhängigkeit strebenden
Völker einzuschüchtern.

weiter...