Zombie – Was ist in Deinem Kopf?

Foto: Dolores O’Riordan, CC-Lizenz

Seit fast 25 Jahren begeistert das Lied „Zombie“ der irischen Gruppe The Cranberries vor allem die Jugend. Die Urfassung von 1994 ist bei YouTube bei mehr als 725.000.000 Aufrufen angelangt! Nimmt man weitere Fassungen des Original-Liedes mit anderem Bild-Hintergrund hinzu, so kommt man auf über 1 Milliarde Aufrufe. Hinzu kommen noch die täglich mehr werdenden Cover-Versionen von Einzelpersonen und Musikgruppen vor allem aus Europa, aber auch aus Nordamerika bis hin nach Sri Lanka (Ceylon) und Indonesien.

weiter…

Soziale Medien ‒ wie sozial sind sie wirklich?

Foto: Public domain, pixabay.com

Die sogenannten sozialen Medien sind aus unserem Alltag heute nicht mehr wegzudenken. Vor allem für junge Menschen sind sie unverzichtbarer und selbstverständlicher Bestandteil und Begleiter des täglichen Lebens, sowohl in Studium und Ausbildung als auch im Privatleben. Während in den Anfangszeiten des Aufkommens sozialer Medien in den 0er-Jahren, mit Schüler-/StudiVZ und später facebook, sich die Aktivität vorrangig abends vor dem Computer abspielte, sind wir mit dem Smartphone und den diversen Chat-Apps mittlerweile eigentlich permanent online und verfügbar. Morgens auf der Busfahrt, auf dem Weg zum Bus, auf dem Weg zu Schule, Uni und Betrieb, in der Vorlesung, während des Unterrichts und, wenn der Chef nicht schaut, manchmal auch während der Arbeit.

weiter…

Buchbesprechung: Wolfgang Schorlau, Der grosse Plan

Schon gespannt wartete ich auf den neuen Krimi von Wolfgang Schorlau, nachdem ich bisher alle seine Krimis mit Gewinn gelesen habe. Ich wurde nicht enttäuscht und die Spannung hielt fast bis zum Schluss des Buches an.

Wie immer ist dieser Krimi mit Privatdetektiv Denglers neuntem Fall gesellschaftskritisch und fortschrittlich politisch. Dazu irrt man gemeinsam mit Dengler dem Täter hinterher und es dauert lange, bis das Knäuel an Spuren, Indizien und Vermutungen entwirrt ist.

weiter…

Antisemitismus im deutschen Hip-Hop – ein Reizthema

Seit der diesjährigen Echo-Preisverleihung schlägt die Debatte um Antisemitismus im Hip-Hop, aber auch in der Gesellschaft im Allgemeinen, hohe Wellen. Die Rapper Kollegah und Farid Bang wurden in der Kategorie „Hip-Hop/Urban National“ ausgezeichnet. Einige andere ausgezeichnete Künstler gaben daraufhin ihre Echos zurück. Einige Stimmen fordern nun gar die Abschaffung dieses Preises. Um was geht es dabei genau?

weiter…