System-Change statt Climate-Change! Die Jugend voran!


System-Change“? – Zugegeben, das klingt erstmal nach einem belasteten Begriff! Gewöhnlich wird er in leicht abgewandelter Form von den Führern des US-Imperialismus und der NATO gebraucht („Regime-Change“), um ihre Forderung nach dem Sturz ihnen nicht genehmer Regierungen souveräner Staaten zum Ausdruck zu bringen. Brandaktuell wollen (und versuchen!) die Imperialisten bekanntlich einen „Regime-/System-Change“ in Venezuela – mal wieder! weiter…

Stuttgart, 22.2.19: Fridays for future-Demonstration


Schon seit Wochen gibt es auch in Stuttgart Fridays for future-Demonstrationen mit teilweise bis zu eintausend Teilnehmer/innen. Am 22. Februar 2019 war es wieder so weit.

Ab 11 Uhr sammelten sich vor dem Stuttgarter Rathaus langsam mehrere hundert Schüler/innen, viele mit selbst gemalten Pappschildern. Die Stimmung war ernst und fröhlich zugleich, eine widersprüchliche Mischung, aber passend zum Thema und zum Engagement. Denn einerseits ist es ernst, es geht um den Erhalt einer lebenswerten Zukunft. Andererseits bringen diese Aktionen Schwung und frischen Wind. Die Jugendlichen mischen richtig etwas in unserem Land auf und bringen die herrschende Klasse mächtig unter Druck. Sie können also zurecht fröhlich sein und ihre ersten Erfolge genießen. Wir verteilten ein kleines Flugblatt umwelt-a5-druck2, in dem das Profitsystem angeprangert wurde, das von fast allen Jugendlichen genommen und gelesen wurde. Über 200 Flugis gingen weg. weiter…

Zweimal Protest gegen Diesel-Fahrverbote in Stuttgart!

Stuttgarter FDP und CDU-Politiker biedern sich an den Protest an

Samstag, 9.2.2019, Stuttgarter Schlossplatz. Schon wieder Demo! Rund 300, vielleicht 400 Leute gegen die Stuttgarter Dieselfahrverbote. Doch man reibt sich verwundert die Augen: FDP, CDU, Freie Wähler, FDP Stuttgart meldeten an.


Reaktionäre Kundgebung von CDU, FDP, Freie Wähler auf dem Schlossplatz
weiter…

Asyl für Alassa Mfouapon! Weg mit dem Abschiebungsentscheid! Rechte und Würde für alle demokratisch gesinnten Geflüchteten!

Alassa Mfouapon ist akut von Abschiebung bedroht. Am 14. Januar 2019 verfügte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge BAMF: Der am 21.12 2018 gestellte Asylfolgeantrag von Alassa M. wird nicht in Deutschland behandelt. Das BAMF ordnet seine Abschiebung nach Italien an. Dies alles in einem ungewöhnlichen Blitzverfahren und sogar – ganz und gar außergewöhnlich –

weiter...

Kommuniqué: Imperialisten, Hände weg von Venezuela!


Erklärung der Kommunistischen Arbeiterpartei Frankreichs (PCOF)

Der Präsident des venezolanischen Parlaments, J. Guaido, hat sich selbst zum Übergangspräsidenten der Republik anstelle des gewählten Präsidenten Maduro erklärt. Diese Proklamation hat anlässlich einer Demonstration der Opposition gegen die venezolanische Regierung am 23. Januar stattgefunden.

weiter…

DGB: Hoffmanns Erzählungen

In der letzten Ausgabe von „Arbeit Zukunft“ berichteten wir, wie die IG-Metall-Führung „100 Jahre Stinnes-Legien-Abkommen“ gefeiert hat, ein Abkommen, das die Sozialpartnerschaft zwischen Gewerkschaften und Unternehmern auf Dauer festigen sollte und gefestigt hat. Dies geschah, während in den Straßen der deutschen Großstädte die konterrevolutionären Freikorps und die Reichswehr auf die aufständischen Arbeiter und Soldaten Jagd machte.

weiter…