Plakataktion 4: Solidarische, unentgeltliche Unterstützung von Risikogruppen!

Es gibt immer mehr Einschränkungen im öffentlichen Leben. Protest und Widerstand gegen die Politik der Bundesregierung und der herrschenden Klasse werden damit ausgebremst. Während es für Kurzarbeiter, Arbeitslose oder die extrem belasteten Beschäftigten im Gesundheitswesen und im Lebensmittelhandel nur warme Dankesworte gibt, werden unbegrenzte Milliardenhilfen für das Kapital bereitgestellt. weiter…

Erklärung der Kommunistischen Partei Benins zur Corona-Virus-Epidemie: Was hat die Regierung Talon vor?

Die Welt ist angesichts einer neuen Herausforderung in Aufregung: das Coronavirus oder Covid-19. Angesichts eines Übels, das wie die Pest in der Fabel von La Fontaine „Schrecken verbreitet“, sich ganze Städte leeren, die Flughäfen schließen, die Häuser durch Wände abgetrennt werden, Menschen sich in den Häusern „einsperren“, Ansammlungen von Menschen verboten, Schulen, Universitäten, Kulturstätten geschlossen sind und Großmächte in die Knie gehen. weiter…

In Zeiten von Corona! Kapitalismus – für arbeitende Menschen der Horror!

Ein paar Beobachtungen

Wie geht Hamstern? Aushang bei Aldi in Stuttgart

In der „Corona-Krise“ mit offenen Augen und Ohren zu Aldi, zu Rewe, zu Edeka gehen! Aber auch hinschauen, wer die Krankenstationen in dieser katastrophalen Lage am Laufen hält, wer für die Krisenprofiteure wie Amazon oder andere Internet-Händler die Waren ausfährt! weiter…

Pflegekräften danken, heisst Löhne erhöhen!

Dass Krankenpfleger und Krankenschwestern besonders zur Zeit einen wichtigen, anstrengenden Beruf haben, der in der Corona Pandemie Leben retten kann, ist allgemein anerkannt. Danke sagen ist zur Zeit aber auch eine beliebte Methode von Politikern aller Parteien, sich bei der Bevölkerung einzuschmeicheln. Sie spekulieren auf unsere Vergesslichkeit. Warum gibt es denn zu wenig Krankenhausbetten, zu wenig Intensivstationen, zu wenig Beatmungsgeräte, zu wenig Pflegekräfte? weiter…