Protest- und Solidaritätsdemonstration in Magdeburg gegen türkische Aggression gegen Nordsyrien


Rund 400 protestierten in Magdeburg gegen die Aggression der Türkei gegen Nordsyrien

Es war eine der lautesten und kämpferischsten Demonstrationen in Magdeburg. Etwa 400 Teilnehmer – überwiegend Kurden – aber auch Deutsche kamen und bekundeten ihre Solidarität mit den Kurden die erneut Opfer des NATO-Mitgliedes Türkei sind. weiter…

Fridays-for-future-Demo in Magdeburg: Gegen Kapitalismus – für Umwelt- und Klimaschutz

Am 30. August 2019 gingen wieder Jugendliche der Fridays-for-Future-Bewegung in Magdeburg auf die Straße, um für den Klimaschutz zu demonstrieren. Rund 250 Teilnehmer trafen sich auf dem Domplatz, anschließend zogen sie in einem Demonstrationszug durch die Innenstadt. Neben Klimaschutz und Ökologie demonstrieren die Jugendlichen auch gegen Kapitalismus. Die Grünen und ihre Politik sind keine Alternative wurde betont. weiter…

35-Stunden-Woche im Osten? Pro Jahr drei Wochen länger arbeiten …

das ist die Konsequenz der im Osten geltenden 38 Stunden – Woche. Völlig zu recht haben jetzt die ostdeutschen Bezirke der IG Metall den Kampf um die 35 – Stunden – Woche (erneut) aufgenommen. Auch wenn nur eine „schrittweise Einführung“ der 35 – Stunden – Woche angestrebt wird, ist es notwendig, die Erfahrungen der Metaller im Westen zu beachten: weiter…

1. September 2018 in Magdeburg

Die 99 Luftballons aus dem bekannten Friedenslied von Nena entsprachen etwa der Teilnehmerzahl der Friedensfreunde an der diesjährigen Antikriegsdemonstration für den Weltfrieden. Mit einem etwa 10 Meter langen Friedenstransparent haben wir die Aufmerksamkeit der Magdeburger erweckt. Auch wenn immer wieder nachgefragt wurde, um was es hier geht. Die örtlichen Medien, wie z.B. die Magdeburger Volksstimme verschwieg den Tag und das trotz mehrfacher Hinweise von Seiten der Veranstalter.

weiter…

Berlin: Bauarbeiter entschlossen und kämpferisch für ihre Forderungen!

Vor kurzem sind die Tarifverhandlungen nach fünf Verhandlungen im Bauhauptgewerbe gescheitert. Deshalb wurde die Schlichtung eingeschaltet. Wenn es zu keiner Einigung kommt, wird die IG BAU ihre Mitglieder im Baugewerbe zum Streik aufrufen. Der 1.Schlichtungstermin war am 7.Mai in Berlin und dieser wurde durch eine Demonstration und Kundgebung von knapp 1500 in der IG BAU organisierten BauarbeiterInnen begleitet. Die Stimmung unter den BauarbeiterInnen war kämpferisch, und die teilnehmenden ArbeiterInnen signalisierten den Arbeitgebern die Bereitschaft zum Arbeitskampf.

weiter…

Abschluss Tarifrunde Metall 2018 – Das kennen wir doch: Große Erfolgsmeldungen, aber real ein harter Rückschritt!

Auf den ersten Blick überrascht der Abschluss der Tarifrunde in der deutschen Metall- und Elektroindustrie ein wenig. 4,3 % Entgelterhöhung, Einmalzahlungen ab 2019 und die Möglichkeit zur zeitweiligen Herabsetzung der Arbeitszeit auf bis zu 28 Stunden mit Möglichkeiten zu einem gewissen Verdienstausgleich klingen auf den ersten Eindruck hin ganz gut. Entsprechen laut bejubelt der IG

weiter...