Der Rechtsterrorist aus Hanau „war den Behörden nicht bekannt“?

Die Lebenslüge des Staatsapparates


Mit der These vom Einzeltäter wird die Gefahr des rechten Terrorismus klein geredet

Wie ein Chor schrien Polizei, Verfassungsschutz, Minister usw. unmittelbar nach dem Terroranschlag von Hanau, der Attentäter „war den Behörden nicht bekannt“. Daher habe man nichts machen können und war einmal mehr von einem „verwirrten Einzeltäter“ „überrascht“. weiter…

Rüstungsindustrie: „Schub aus Berlin“ und Belegschafts-“Vertretung“


Modell des FCAS in Le Bourges, Foto: wikipedia, CC-Lizenz, John Newton8

Unter dem Titel „Schub aus Berlin“ berichtet die „Augsburger Allgemeine“ am 13. Februar über den gemeinsam von Deutschland und Frankreich entwickelten europäischen Kampfjet FCAS. Anlass dafür war die Genehmigung der zweiten Stufe des milliardenschweren Großprojekts durch den Bundestag. Damit sind 155 Millionen Euro, von denen Deutschland 77,5 Millionen beisteuert, für Forschungs- und Technologieaktivitäten freigegeben. Nur für Forschung und Entwicklung für diesen Kampfjet, der ab 2040 einsatzfähig sein soll, 77,5 Millionen Euro – dafür könnte man etliche Schulen, Kindergärten und Sozialbau-Wohnung bauen! weiter…

Letzte Meldungen: Arbeitsplätze bei Daimler immer stärker unter Druck!

Mit Flugblatt zur Metalltarifrunde: tarifrunde

Jüngst meldete das Handelsblatt (10.02.): Daimler Vorstandschef Ola Källenius plane weitere Einschnitte, ein weiteres Sparprogramm – zusätzlich zu dem schon im November bekannt gegebenen Job-Abbau: 10.000 Jobs weg, ein Drittel davon in Deutschland (ca. 3300), ein Drittel davon (1100) angeblich Führungskräfte. Nun wolle Källenius 15.000 Beschäftigte loswerden – über Abfindungen, Frühpensionierungen und Altersteilzeit. Aber Abfindungen sind kein Ersatz für Arbeitsplätze, sondern vernichten Jobs für heute und, schlimmer noch, für die Zukunft. weiter…