STREIK! WAS SONST ?! Erklärung von Arbeit-Zukunft zur Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie!

Die Forderungen der Metallerinnen und Metaller in den laufenden Tarifrunde verdienen volle Solidarität: 6 Prozent mehr Lohn und Gehalt und die Wahloption zur Verkürzung der Arbeitszeit – zum Teil mit Lohnausgleich – auf 28 Stunden bis zu 24 Monate! Wir rufen alle zur Solidarität auf! Endlich ist das Thema Arbeitszeitverkürzung wieder auf dem Tisch! Schluss

weiter...

Düsseldorf: Klüh-Reiniger/innen erringen Erfolg

Auch aus der Defensive kann man Erfolge erringen

Die Kolleg/innen der Firma Klüh feiern ihren Erfolg!

Nach wochenlangem, harten Kampf und zuletzt Streik wurde am 22.12.17 zwischen der IG BAU und der Klüh-Gruppe unter Vermittlung der Flughafen Düsseldorf GmbH und des DGB Düsseldorf eine Sozialvereinbarung abgeschlossen.

Danach erhalten 20 Reinigungskräfte eine andere Arbeitsstelle bei der Firma Klüh und 50 weitere werden von der Dr. Sasse AG übernommen, die zukünftig den Reinigungsauftrag am Flughafen Düsseldorf hat. Für die übrigen fast 100 Reiniger/innen wurde wenigstens eine soziale „Abfederung“ erreicht, wie die IG BAU es in ihrer Pressemitteilung nennt.

Unsere Leser/innen wissen, dass wir öfter Gewerkschaftsführungen kritisieren, weil sie ohne richtigen Kampf Kompromisse schließen und sich zu Co-Managern machen. Das ist bei dem Kampf der Klüh-Arbeiter/innen anders. Die Gewerkschaft IG BAU hat hier eine positive Rolle gespielt und diesen Erfolg mit ermöglicht.

weiter…

Düsseldorf, Streik bei Klüh: Protest von Beschäftigten vor Unternehmenszentrale eskaliert

Klüh-Security geht gewaltsam gegen Reinigungskräfte vor – DGB: „Skandalös!“

Der Streit um die Zukunft der entlassenen Reinigungskräfte am Düsseldorfer Flughafen ist eskaliert: Zwei Verletzte sind die Bilanz einer Kundgebung vor der Klüh-Firmenzentrale am Wehrhahn. Sicherheitsleute der Firma hatten mit Gewalt versucht, die Protestierenden aus dem Foyer des Unternehmens zu vertreiben, berichtet die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU. Eine streikende Reinigungskraft trug Prellungen davon. IG BAU-Sekretär Mahir Sahin musste wegen einer verletzen Hand sogar im Krankenhaus behandelt werden. Die IG BAU hat Strafanzeige erstattet.

weiter…

Kurz und gar nicht gut: Autoraser

Da rasen zwei Idioten bei einem illegalen Autorennen nachts durch Köln und bringen dabei eine junge, 19jährige Frau um. In Köln werden sie verurteilt zu Strafen von zwei Jahren bzw. drei Monaten weniger, die zur Bewährung ausgesetzt werden. Das oberste Bundesgericht hebt diese Strafen auf und ordnet ein neues Verfahren an, weil – nein, nicht, weil die Strafen zu niedrig sind, sondern weil sie zur Bewährung ausgesetzt sind! Man hätte den beiden Verkehrsverbrechern juristisch leicht eine viel höhere Strafe (bis zu fünf Jahren) aufbrummen können, schließlich haben sie bei ihrer Raserei den Tod von Menschen billigend in kauf genommen. Herhalten muss für das oberste Gericht aber die Befürchtung, wie sich „dies“ (die Bewährung) auf das Rechtsempfinden der Bevölkerung auswirken könne.

weiter…

Wir trauern um Genossen Martin Pinzer

Martin wuchs in der DDR auf, in Schönebeck bei Magdeburg. Er widersetzte sich schon in seiner Jugend gefühlsmäßig der Ideologie der SED, allerdings individuell, was dazu führte, dass er keinen Schulabschluss erhielt, keinen Berufsabschluss als Schreiner, und ihn sogar in die Nähe rechter Kreise brachte.

Nach der Wiedervereinigung zog er mit seiner Frau Waltraud nach Gelsenkirchen. Der Krieg der USA im Irak, sein Kampf mit Hartz IV und sein Kontakt mit einem Genossen der illegalen Sektion der KPD/ML in der DDR brachten ihn zu uns.

weiter…

Düsseldorf, Flughafen: Der Kampf der Klüh ArbeiterInnen geht weiter!

* Klüh-ReinigerInnen weiter aktiv gegen die 168 Kündigungen am Düsseldorfer Flughafen.

* Forderungen der KollegInnen: Sofortige Rücknahme der Kündigungen /Weiterbeschäftigung bei Klüh oder Übernahme durch den neuen Dienstleister Dr.Sasse

* Demo wurde im Airport in der Abflughalle und in der Ankunftshalle durchgeführt

* Demo war kämpferisch und lautstark. Viel Zuspruch durch Passagiere und anderen ArbeiterInnen am Airport.

* Solidarität durch Teilnahme mit Vertretern seitens DGB/ver.di/Die Linke/DKP/DIDF

* An der Demo nahmen 80 KollegInnen teil.

* Klüh-ReinigerInnen sind entschlossen und motiviert weiter zu kämpfen.

weiter…

Düsseldorf: Streiken für mehr Pflegepersonal!

Die Arbeiter/innen der Uniklinik Düsseldorf haben am 23. und 24.10.17 einen 48-Stunden Warnstreik durchgeführt. Die Gewerkschaft ver.di hatte zum Arbeitskampf aufgerufen, und hunderte Beschäftigte nahmen teil. Viele Kundgebungen und Demonstrationen wurden durchgeführt. Die Stimmung war sehr kämpferisch und von viel Solidarität geprägt. Die von Entlassungen betroffenen Klüh-Reinigungskräfte des Düsseldorfer Flughafen nahmen an der Demo teil und zeigten Ihre Unterstützung.

weiter...

Korrespondenz vom Kongress “Demonstrationsrecht verteidigen” in Düsseldorf (7. Oktober 2017)

Nach den skandalösen politischen, polizeilichen und juristischen Ereignissen in Zusammenhang mit den Protesten gegen den G20-Gipfel gründete sich ein breites Bündnis zur Verteidigung des Demonstrationsrechtes – sein erster Kongress fand am 7. Oktober in der VHS Düsseldorf statt. Es waren mehr als 200 Teilnehmer gekommen – Einzelpersonen und Vertreter zahlreicher Organisationen. Der Kongress fand in einer begeisternden Atmosphäre und zeigte einen eindeutigen Willen aller Beteiligten zum gemeinsamen Kampf.

weiter…