STREIK! WAS SONST ?! Erklärung von Arbeit-Zukunft zur Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie!

Die Forderungen der Metallerinnen und Metaller in den laufenden Tarifrunde verdienen volle Solidarität: 6 Prozent mehr Lohn und Gehalt und die Wahloption zur Verkürzung der Arbeitszeit – zum Teil mit Lohnausgleich – auf 28 Stunden bis zu 24 Monate! Wir rufen alle zur Solidarität auf! Endlich ist das Thema Arbeitszeitverkürzung wieder auf dem Tisch! Schluss

weiter...

Stuttgart: Über tausend protestieren gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Aufgerufen hatten der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg und viele andere Organisationen und viel mehr Menschen als erwartet folgten dem Aufruf. Es ging um die Abschiebungen nach Afghanistan und generell um Abschiebungen in Armut, Elend und Krieg. In Reden und auf Transparenten wurde darauf hingewiesen, dass gerade Deutschland mit seinen Waffenlieferungen und Auslandseinsätzen der Bundeswehr massiv dabei mitmischt, andere Länder zu zerstören und ins Chaos zu stoßen. Und die Opfer dieser Großmachtpolitik werden dann bekämpft und abgeschoben.

weiter…

Solidarität mit den bedrohten G20- Gegner/innen und gegen staatliche Repression!

Die Redaktion von Arbeit Zukunft verurteilt entschieden die Hausdurchsuchungen und die weiteren Einschüchterungsmaßnahmen gegen Aktivistinnen und Aktivisten der Anti-G20-Bewegung am Dienstag, dem 5. Dezember 2017. Wir solidarisieren uns mit den Betroffenen im Widerstand gegen die Repressionsmaßnahmen. Bei der Großrazzia gegen Linke am 5. Dezember 2017 wurden in acht Bundesländern – Hamburg, Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg,

weiter...

Stuttgart Bad Cannstatt: Protest gegen Bundeswehrkonzert in der Lutherkirche!

Protestiert gegen Militärkonzert in der Cannstatter Lutherkirche. Kein Miltär-Propaganda in denKirchen!! Schon vor 2 Jahren fiel die Cannstatter Lutherkirchengemeinde unangenehm auf, weil sie tatsächlich in der Vorweihnachtszeit ein Konzert mit dem Heeresmusik-Corps Veitshöchheim der Bundeswehr in ihrer Lutherkirche veranstaltete. Rund 200 Kriegsgegner protestierten schon damals lautstark vor der Kirche.  Unmittelbar zuvor – wie passend –

weiter...

Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen bei Siemens!

Siemens setzt weltweit 7000 Kolleg/innen auf die Straße. 3500 davon in Deutschland! Das betrifft Standorte in Berlin (300 Kolleg/innen), Offenbach (700), Mühlheim(640) und Erfurt (200, soll verkauft werden). Siemens-Boss Joe Kaeser will dabei die Standorte, Görlitz (720) und Leipzig (200), beide in Sachsen, ganz schließen.

Auch weitere Firmen in Sachsen wollen Kollegen rauswerfen, voran Lok- und Waggonbauer Bombardier, ebenfalls in Görlitz, wo das ganze alte Waggon-Werk der DDR, das Bombardier aufkaufte, mit rund 800 Arbeitsplätzen bedroht ist. Kahlschlag in Görlitz, wo die Erwerbslosigkeit eh schon massiv ist! weiter…

Jamaika-Verhandlungen gescheitert! Gibt es Neuwahlen?

Am Sonntag, 19. November 2017 um Mitternacht ließ die FDP die „Jamaika“-Koalitionsverhandlungen platzen. „Lieber gar nicht regieren als falsch regieren!“, ließ Herr Lindner die Medien beim Verlassen der Verhandlung wissen. War er der Bösewicht, der Verräter „den Dolch im Gewande“? Ist er „schuld“? Ja und Nein. Natürlich steht er auch als Person für die aggressiv-kapitalfreundlichen

weiter...

Europäische „Verteidigung“: Mehr Geld für Aufrüstung, mehr Auslandseinsätze, mehr Krieg!

Schluss mit Aufrüstung, Auslandseinsätzen, Waffenverkäufen! Wir wollen eine friedliche Zukunft für und und unsere Kinder!

Mitte November konnte man in allen Nachrichten stolz Kriegsministerin von der Leyen (CDU) und Außenminister Sigmar Gabriel sehen, wie sie die Schaffung einer „Ständigen Strukturierten Zusammenarbeit“ (PESCO) von 23 EU-Staaten auf militärischem Gebiet verkünden. Der Inhalt des Vertrages:

– Gemeinsam Rüstungsprojekte

– Schaffung gemeinsamer Einsatztruppen, sogenannte Krisenreaktionskräfte

– Regelmäßige Erhöhung der Kriegsausgaben auf 2% des BIP

Kriegsministerin von der Leyen zum zweiten Punkt:

Wenn es eine Krise gibt in unserer Nachbarschaft, müssen wir handlungsfähig sein.“ Das bedeutet mehr Auslandseinsätze gegen „unsere Nachbarschaft“.

weiter…