Veranstaltungen in Rüsselsheim und Hanau: 100 Jahre Novemberrevolution

Wir laden herzlich zu Veranstaltungen in Rüsselsheim und Hanau ein:

100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland

100 Jahre Gründung der Kommunistischen Partei Deutschlands

100 Jahre Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 17:00 Uhr und Freitag, 19. Oktober 2018, 18:30 Uhr

Achtung! Ort in Hanau noch einmal geändert!

weiter…

Bundesweite Veranstaltung in Frankfurt: 100 Jahre Novemberrevolution und ihre Bedeutung heute

100 Jahre Novemberrevolution

100 Jahre Gründung der Kommunistischen Partei Deutschlands

100 Jahre Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Vor 100 Jahren gärte es in ganz Deutschland. Soldaten verweigerten den Dienst und wendeten sich gegen ihre Offiziere, Arbeiter streikten, Frauen gingen gegen den Hunger auf die Straße.

weiter…

Veranstaltung in Nürnberg, München, Ulm und Mannheim: 100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland

Wir laden herzlich zu Veranstaltungen in Nürnberg, München, Ulm, Mannheim ein:

100 Jahre Novemberrevolution in Deutschland

100 Jahre Gründung der Kommunistischen Partei Deutschlands

100 Jahre Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Achtung! Uhrzeit in Ulm auf 18 Uhr geändert! München Hausnummer geändert!

weiter…

Aufruf: Nein zum neuen Polizeigesetz NRW! Schluss mit dem Angriff auf unsere Freiheit und unsere Grundrechte!

Die NRW-Landesregierung plant massive Verschärfungen des Polizeigesetzes. Noch vor der parlamentarischen Sommerpause sollte diese – ohne große Diskussion! – verabschiedet werden. Immerhin bewirkte der zu nehmende Widerstand bundesweit eine Verschiebung der Abstimmung auf die Zeit nach der Parlamentssommerpause.

Aber das sollte niemanden abhalten! Trotz alledem:

weiter…

Kundgebung „Bürgerrechte verteidigen – PAG stoppen“

Am Samstag, dem 28. März fand in Kempten/Allgäu eine Kundgebung gegen das in Bayern geplante verschärfte Polizeiaufgabengesetz statt. Aufgerufen hatte das Bündnis „noPAG – NEIN! Zum Polizeiaufgabengesetz Bayern“, zu dem neben ca. 50 verschiedenen demokratischen Organisationen auch die bürgerlichen Parteien SPD, F.D.P., Grüne, ÖDP und Linkspartei und die neue bayerische Partei MUT (gegründet von der Tochter der ehemaligen CSU-Sozialministerin und jetzigen Landtagspräsidentin Barbara Stamm) gehören.

weiter…

Korrespondenz: Mit der AfD gegen „antisemitische Flüchtlinge“?

In Berlin findet im Februar eine internationale Konferenz gegen den Missbrauch des Antisemitismus-Vorwurfs statt

Von Werner Erdmann

Mitte November sorgte der Modedesigner Karl Lagerfeld für Schlagzeilen – nicht etwa mit ausgefallenen Kleidern, sondern mit einer Bemerkung über Angela Merkels Flüchtlingspolitik (oder das, was er dafür hält): Man könne, so Lagerfeld, in Deutschland, „selbst wenn Jahrzehnte zwischen den beiden Ereignissen liegen, nicht Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen“.

Millionen Flüchtlinge – allesamt „schlimmste Feinde der Juden“, denen Angela Merkel die helfende Hand reicht? Was auf den ersten Blick wie die Spinnerei eines alten Mannes wirkt, ist bei genauerem Hinsehen nur ein Auswuchs eines ganzen Komplexes aus „Rufmordkampagnen und Sanktionen“, die „aus den etablierten Parteien und der AfD, von neokonservativen ‚Antideutschen‘, ‚Antinationalen‘ und christlichen Fundamentalisten initiiert und von den hegemonialen Medien propagiert werden“, den das „Projekt Kritische Aufklärung“ scharf angreift.

weiter…