Hamburg: Metaller fordern: 28-Stunden-Woche und einen Lohn, der zum Leben reicht!

Am 15. November haben die Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft IG Metall und dem Arbeitgeberverband Nordmetall begonnen. Die Verhandlungen betreffen etwa 140.000 Arbeiter in Norddeutschland. Der Beginn der Verhandlungen wurde von einer Arbeiterdemo begleitet, an der sich 1500 beteiligten. Neben Hamburger Betrieben wie Mercedes, Still, Aurubis, Jungheinrich, Siemens und viele mehr kamen auch viele Kollegen mit Bussen aus Metallbetrieben aus den Bundesländern Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Die Metallarbeiter fordern eine Verkürzung der Arbeitszeit und einen Lohn, der zum Leben reicht.

weiter…

G20-Gipfel Hamburg: Über 300 Millionen Euro Kosten, über 20.000 Polizisten im Einsatz, eine Stadt im Ausnahmezustand

Zwei Tage saßen Vertreter der 20 mächtigsten Wirtschaftsnationen in Hamburg zusammen. Wir erhielten schöne Bilder, wo sie alle freundlich in die Kameras lächeln. Wir sahen sie mehr oder weniger verzückt Beethovens 9. Symphonie mit der „Ode an die Freude“ lauschen. Soweit die Fotos vom Treffen.
Doch worum ging es?

Hier unser Flugblatt zum G20-Gipfel

Aktualisiert mit 2 Korrespondenzen

weiter...

Hamburg: Polizeistaat in Aktion

Hamburg G20 Wasserwerfer der Polizei in Aktion

Der G-20-Gipfel ist noch nicht beendet, da berichten schon die Korrespondenten, dass nicht viel dabei herauskommen wird – wenigstens nichts, was für die Öffentlichkeit gedacht ist. Es ist das erwartete Gestreite, Gemauschel und hinter den Kulissen die Strippen ziehen. In der „Elbphilharmonie“ – diesem milliardenschweren Prestigeobjekt – lauscht man Beethovens Neunter und diniert anschließend „mit Partnern“, während „draußen“ die Wasserwerfer und Räumpanzer nebst 21.000 Mann Polizei im Einsatz sind.

weiter...

Hamburg, McDonalds: Mitarbeiter demonstrieren gegen schlechte Löhne

Am 1. April demonstrierten rund 80 McDonalds Mitarbeiter gegen die schlechte Bezahlung in ihrem Betrieb. Hintergrund sind die laufenden Tarifverhandlungen mit dem Bundesverband der Systemgastronomie. Seit Oktober kämpft die Gewerkschaft NGG für eine Anhebung der Löhne von bundesweit 100.000 Schnellrestaurant-Mitarbeitern. Doch das letzte Angebot der Arbeitgeber war eher ein schlechter Witz: Laut Gewerkschaft haben sie in der untersten Lohngruppe gerade einmal 8,87 Euro pro Stunde angeboten, nur drei Cent mehr als der Mindestlohn.

weiter...

„Blohm + Voss darf nicht sterben!“ – Arbeiter in Werft und Hafen leisten Widerstand

Hamburg, 4.4.17: Protest gegen Arbeitsplatzvernichtung bei Blohm und Voss

Mit einem Transparent mit dieser Aufschrift demonstrierten am 4. April 2017 knapp 500 Arbeiter der Blohm + Voss Werft im Hamburger Hafen gegen die geplante Streichung von 300 Arbeitsplätzen in ihrem Betrieb – wir berichteten. Die Demonstration, die vor dem Werfteingang begann und durch den alten Elbtunnel über die Hamburger Innenstadt bis zum Rathausmarkt verlief, mündete in eine Kundgebung der Gewerkschaften IG Metall und ver.di vor dem Hamburger Rathaus, in dem sich auch die Hamburgische Bürgerschaft befindet.

weiter...