40 Corona-Infizierte im Daimler-Werk Rastatt


Proteste bei Daimler-Untertürkheim. Der Arbeitsdruck steigt, die Wut auch. Eigenes Foto.

Innerhalb eines Monats gab es im Daimler-Werk Rastatt 40 mit SARS-Cov2 Infizierte. Allein in der vergangenen Woche waren es 12. Ein betroffener Kollege berichtete den Badischen Neuesten Nachrichten aus Angst vor Repressionen anonym, dass an den Bändern kein Abstand möglich sei. Zwar gebe es auf dem Papier „Hygienevorschriften“, doch in der Praxis schaue man nicht so genau hin. Arbeitskollegen werden laut dem Kollegen nicht als Kontaktpersonen beim Gesundheitsamt gemeldet, um so Produktionsausfälle zu vermeiden. weiter…

Job-Kahlschlag für Thyssen Krupp Stahlarbeiter*innen und Bonus für die Manager!

Das ist Klassenkampf pur, die Interessengegensätze könnten nicht deutlicher in Erscheinung treten, wie aktuell bei Thyssen Krupp Steel. 11.000 Stahlarbeiter*innen bei Thyssen Krupp droht Jobverlust aber Thyssen Krupp zahlt dem Vorstand ein fetten Bonus in Höhe von einer Millionen Euro aus. weiter…