Tausende Metallerinnen und Metaller demonstrierten in Stuttgart

Gegen Entlassungen, Arbeitsplatzabbau und Rationalisierung!

Rund 15.000 Kolleginnen und Kollegen aus der gesamten Region demonstrierten am Freitag (22.11.2019) in Stuttgart auf dem Schlossplatz gegen die überall drohenden Entlassungen, Standortschließungen, Verlagerungen. Der Schlossplatz war rot von den Fahnen, den Schals und Mützen, den Transparenten der Teilnehmer! weiter…

Aktionstag am Freitag, 22. November 2019 – Stuttgart!

Aktionstag! Freitag, 22.11.2019 in Stuttgart, Schlossplatz, 15:00 Uhr

Hunderttausende Jobs in Gefahr!

Kampf um Arbeit und Zukunft!


Die IG Metall ruft in der Region Stuttgart für kommenden Freitag auf zum Aktionstag!
Sie nennt es: Jobabbau? Zukunftsklau? Halbschlau!
Arbeit Zukunft sagt dazu in Klartext: Es geht nicht ohne Kampf!

Ohne Demonstrationen, ohne Streiks, ohne Kampfaktionen der Belegschaften im ganzen Land, aber auch international, haben Arbeiter/innen und Angestellte keine Chance, für sich, ihre Familien, ihre Kinder Arbeit und Zukunft zu erringen!

Mit Flugblatt:aktion-stgt-22-11-19

weiter…

„Fridays for future“ in Kempten (Allgäu)

Am 12.7.19 fand die dritte “Fridays-for-future“ Demonstration in Kempten statt. Trotz anfänglich strömendem Regen machten sich etwa 150 Menschen, die meisten Jugendliche, aber auch erstaunlich viele Erwachsene auf den Weg durch die Innenstadt. Von den Initiatoren der Demo wurde diese auch als „Alpendemo“ bezeichnet und zum Schutz der Allgäuer Landschaft aufgerufen. Das hat seinen besonderen

weiter...

Es geht los! Hunderte Mahle-Kolleg/innen im Kampf um ihre Arbeitsplätze!

Stuttgart Der massive Arbeitsplatzklau, den viele Kolleginnen und Kollegen der Automobil- und Zulieferindustrie im Gefolge der  Umstrukturierungskampagnen seitens des Kapitals durch e-Mobilität und Industrie 4.0 kommen sehen, wird jetzt real: 650 Kolleginnen und Kollegen des großen Autozulieferers Mahle protestierten am Vormittag, 12.07.2019, trotz strömenden Regens vor der Mahle-Zentrale in Stuttgart-Bad Cannstatt gegen die Streichung von hunderten von Stellen.

Mit Flugblatt: fairwandel-allgemein weiter…

Fridays for future – Stuttgart: Der Kampf für Klima- und Umweltschutz geht weiter!

Hier unser Flugblatt: krieg-umwelt

Sah es zunächst so aus, als würden wenig Teilnehmer/innen kommen, so war man am Ende überrascht. Mehrere hundert Schüler/innen protestierten erneut vor dem Stuttgarter Rathaus und forderten endlich ernsthafte Maßnahmen für den Schutz des Klimas und der Umwelt. In den Reden wurde deutlich, dass man genug von dem freundlichen Gelaber vieler Politiker hat, die sich an den Protest anbiedern. Sprüche retten das Klima nicht! weiter…

Kämpferische Demonstration gegen die Air Base Ramstein!

Mehrere tausend Menschen demonstrierten Samstag, 29. Juni 2019 bei drückender Hitze vor der US-Air-Base Ramstein in Rheinland Pfalz, nahe Kaiserslautern. Die Demo hatte sich auf dem Marktplatz in Ramstein-Miesenbach gesammelt. Lautstark protestierten die Demonstrantinnen und Demonstranten gegen den völkerrechtswidrigen Drohnenkrieg der USA, die nicht zuletzt diese zentrale Drehscheibe der dafür nutzen.

Hier hier unser Flugblatt zur Aktion: ramstein-flugi
weiter…

Berlin, 29.6.19: 50.000 kamen zur fairwandel-Demo

Hier geht es zu unserem Flugblatt für die Kundgebung: fairwandel2

Am Samstag, dem 29.6.19, war in Berlin am Brandenburger Tor zu spüren, was derzeit Hunderttausende, wenn nicht Millionen Kolleg/innen im ganzen Land bewegt. Mit rund 800 Bussen und 10 Sonderzügen kamen rund 50.000 zur Demonstration der IG Metall. Sie alle hat die Angst um ihre Zukunft, ihre Arbeitsplätze getrieben. Denn mit Industrie 4.0, Digitalisierung, Umstellung auf Elektromobilität droht der Wegfall von Millionen Arbeitsplätzen. Und das ist nicht nur Zukunft, sondern findet bereits in vielen Bereichen statt. Zudem sehen die Kolleg/innen, dass dieser Prozess erst am Anfang steht und in zahlreichen Betrieben bereits Vorbereitungen für weitere Schritte im Gang sind. Diese Entwicklung hat in vielen Betrieben zu Unruhe geführt. Streiks und Demonstrationen bei Ford, VW, Daimler, Bosch, Porsche waren erste Anzeichen der sich entwickelnden Wut und Angst. weiter…

Zum 1.Mai auf die Straße! Ein System wirtschaftet ab!

  • Allein in der Autoindustrie sind in den nächsten Jahren über 100.000 Arbeitsplätze durch die Umstellung auf E-Autos bedroht. Hinzu kommen zigtausende Arbeitsplätze bei Zulieferern oder KFZ-Werkstätten.
  • Digitalisierung und Industrie 4.0 bedrohen je nach Schätzung zwischen 4,4 und 22,5 Millionen Arbeitsplätze.
  • Eine Riesenwelle rollt auf alle Arbeiter/innen und Angestellten zu.
  • Zugleich fordern Schüler/innen wirksamen Klimaschutz – zu Recht! Denn da sieht es immer katastrophaler aus.
  • Hinzu kommen: Wohnungsnot, Altersarmut, Pflegenotstand, Bildungsmisere, Rechtsentwicklung, zunehmende Kriegsgefahr.
  • In allen Fällen tut die Bundesregierung nichts bzw. bremst im Interesse der Großindustrie, der Kapitaleigner bis auf kleine kosmetische Korrekturen jede konkrete Maßnahme aus.

Hier unser Flugblatt zum 1.Mai: 1-mai-19-end2
weiter…