Solidarität mit den Streiks in der Tarifrunde des öffentlichen Dienstes!

In den letzten Wochen traten mehr als 70.000 Kolleginnen und Kollegen im öffentlichen Dienst in den Streik! Die Warnstreiks zeigten deutliche Wirkungen: In vielen Städten (München, Dortmund, Chemnitz, Merzig/Saar, Saarlouis, Rüsselsheim, Ludwigsburg, Stuttgart, Göppingen, Hamburg, Wuppertal, Erfurt, Leipzig, Berlin und vielen anderen) standen der öffentliche Verkehr (Bahnen und Busse), die Müllabfuhr, zahlreiche Kitas, Krankenhäuser, Sparkassen

weiter...

Polizei stürmt Zug mit Antifaschist/innen!

Wörth/Karlsruhe In skandalöser Weise griff die Bundespolizei am Samstag, 7. April 2018, Antifaschist/innen an und leistete damit offene Unterstützung für die Nazis, die am selben Tag in Kandel zu einer ausländerfeindlichen Hetz-Demo aufgerufen hatten. Die ganze Republik schaut seit Wochen nach Kandel in Rheinland-Pfalz! Nachdem ein 15-jähriges Mädchen von einem Migranten, mit dem sie befreundet

weiter...

Weitere Verbrechen Erdoğans in Afrin! Tatkräftige Unterstützung durch Merkel

Mit unverminderter Aggression setzt die NATO-Armee der Türkei ihren völkerrechtswidrigen Krieg gegen das kurdische Afrin im Nordwesten Syriens fort. Kämpferinnen und Kämpfer der Volksstreitkräfte PYK verteidigen mutig, aber mit ihren relativ bescheidenen militärischen Mitteln ihre Heimat und ihre Freiheit. Ihr beharrlicher Widerstand hat die türkische Armee bisher an einer Einnahme Afrins hindern können.

Aber Zehntausende Menschen sind nun neu auf der Flucht vor Erdoğans brutalen Bombenangriffen und vor dem Beschuss durch die aus Deutschland gelieferten Leopard-II-Panzer.

weiter…

Berlin: Demo von rechten Pseudofeministinnen gescheitert

AfD und andere Rechte sind extrem frauenfeindlich. Oben sieht man den primitiven Schmutz von Gunnar Lindemann, Mitglied des Berliner Abgerodnetenhauses für die AfD. Er ist kein Einzelfall.

Am 17. Februar organisierte die AfD-Politikerin Leyla Bilge einen „Marsch der Frauen“ in Berlin. Im Aufruf war zu lesen: „Jeder ist willkommen, egal welcher Herkunft und welche politische Ideologie Er/Sie verfolgt, solange es mit unseren Gesetzen, Werten vereinbar ist und Sie gegen die fatale Flüchtlingspolitik der Altparteien sind.“ Hier wird offen zugegeben, dass es von vornherein nicht darum ging Druck zu machen, gegen die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen, gegen die immer noch grassierende sexuelle Ausbeutung tausender Frauen in Bordellen etc., sondern – wer hätte es gedacht – ausschließlich gegen Flüchtlinge, die, so wird impliziert, für alle grausame[n] Vergewaltigungen und Morde an Frauen“ verantwortlich seien. Für Vergewaltigungen durch Deutsche interessierten sich die Veranstalter hingegen wenig, obwohl das die Mehrheit aller Fälle ist.

weiter…

Stuttgart – Tausende demonstrieren gegen den türkischen Überfall auf Afrin!

Stuttgart, 4. Februar 2018.

Rund 5000 Menschen, zumeist Menschen aus der Türkei und Kurdistan, aber auch zahlreiche andere, Internationalist/innen, Antifaschist/innen, Mitglieder und Freunde revolutionärer Organisationen demonstrierten am gestrigen Samstag friedlich, aber laut gegen Erdogans Krieg in Kurdistan. Auf Grund des sehr disziplinierten Verhaltes der Demonstrationsteilnehmer/innen war es möglich, dass die Polizei auch zahllose Fahnen mit Bildern Öcalans und kurdische Fahnen duldete.

weiter…

Türkei überfällt Afrin! Solidarität mit den bedrohten kurdischen Menschen und Gebieten!

Die NATO-Macht Türkei beschießt die kurdisch bewohnten und verwalteten Gebiete um Afrin im nordwestlichen Grenzgebiet Syriens. In offenster Hetze drohte der türkische Diktator Erdogan auch dem östlich gelegenen Manbidsch und den weiteren autonomen Kurdengebieten bis zu irakischen Grenze! Nach Luftangriffen und Artilleriebeschuss, bereits mit mehreren Todesopfern, marschieren jetzt nach Angaben im Deutschlandfunk türkische Bodentruppen mit Panzern in das zum syrischen Staatsgebiet gehörende Kurden-Gebiet vor.

weiter…

Antikommunistische Offensive im deutschen Fernsehen: „Tannbach“ – Neue Folgen (Jan. 2018, ZDF)

Georg von Striesow (Heiner Lauterbach) kommt in den Westen, Anna (Henriette Confurius) bleibt.

Kürzlich liefen drei neue Teile der 2015 gestarteten, erfolgreichen Reihe „Tannbach – Schicksal eines Dorfes“ auf ZDF. Der Spielfilm handelt vom Leben der Einwohner eines kleinen Dorfes namens „Tannbach“, an der oberfränkisch-thüringischen Grenze. Als Vorlage dient das real existierende Dorf namens „Mödlareuth“, dessen Bach „Tannbach“ heißt. Berühmt wurde der Ort dadurch, dass er ähnlich wie Berlin nach dem zweiten Weltkrieg entlang der Sektorengrenze geteilt worden ist – deswegen auch gerne „Little Berlin“ genannt

weiter…

Solidarität mit den bedrohten G20- Gegner/innen und gegen staatliche Repression!

Die Redaktion von Arbeit Zukunft verurteilt entschieden die Hausdurchsuchungen und die weiteren Einschüchterungsmaßnahmen gegen Aktivistinnen und Aktivisten der Anti-G20-Bewegung am Dienstag, dem 5. Dezember 2017. Wir solidarisieren uns mit den Betroffenen im Widerstand gegen die Repressionsmaßnahmen. Bei der Großrazzia gegen Linke am 5. Dezember 2017 wurden in acht Bundesländern – Hamburg, Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg,

weiter...

TV Stud III: Studentische Kollegen Berlins kämpfen um höhere Löhne

Die studentischen Beschäftigten Berlins – Tutoren, Bibliotheksangestellte, etc. – haben 1986 bundesweit einmalig durch einen Streik den Tarifvertrag „TV Stud“ erkämpfen können. Doch seit 2001 ist dieser nicht mehr an die Inflation gekoppelt und die Stundenlöhne stagnieren seitdem bei mageren 10,98€. Nun sind verdi und GEW in Tarifverhandlungen um einen „TV Stud III“ getreten. Das

weiter...