US Blockade gegen Kuba durchbrechen!


Carola Wollweber von der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. spricht – eigenes Foto

Unblock Cuba so heißt die Europaweite Solidaritätskampagne mit Kuba. Die Kampagne richtet sich gegen die US Blockadepolitik. Die Kampagne wird u.a. von der Zeitung Junge Welt und anderen Kuba Solidaritätsgruppen unterstützt. In der Erklärung der Unblock Cuba Kampagne heißt es wie folgt: weiter…

Fridays for Future – ein Jahr Schulstreik für nichts?

4. August Dortmund: Jugend kämpft weiter für die Umwelt! Eigenes Bild

Nachdem vor einem Jahr bei dem globalen Klimastreik in Deutschland 1,4 Millionen Menschen in Deutschland auf der Straße waren, beschloss die Bundesregierung das Klimapaket, welches Fridays for Future in einem offenen Brief als „politische Bankrotterklärung“ und eine Verabschiedung vom 1,5 Grad-Ziel bezeichnete. Und auch beim in diesem Jahr verabschiedeten Kohleausstiegsgesetz erklärte eine Sprecherin von Fridays for Future in der bundesweiten Presseerklärung: „Das Kohleausstiegsgesetz ist ein klimapolitisches Desaster.“ weiter…

Berichte von den Aktionen 6 Monate nach dem Terroranschlag in Hanau

Gedenkdemonstration am 22.8.20 in Hanau verboten

Eine für den 22.8.20 geplante Gedenkdemonstration in Hanau wurde spät am Vorabend durch den Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) verboten – wegen steigender Corona-Infektionen. Wir verurteilen dieses Verbot. Während Corona-Leugner zu zigtausenden ohne Mundschutz und Abstände unbehelligt demonstrieren und ihre angebliche „Unterdrückung“ bejammern dürfen, wird eine Gedenkveranstaltung gegen Naziterror, die ein ausgearbeitetes Hygienekonzept hatte, mit fadenscheiniger Begründung verboten. weiter…

Kapitalismus: Jugend ohne Zukunft

In den letzten Jahren wurde es durch die beginnende Krise in der Automobilindustrie und dem Maschinenbau aber auch in anderen Bereichen immer schwieriger ein Praktikum, einen Ausbildungsplatz oder eine feste Arbeitsstelle zu bekommen. Für Millionen Jugendliche beginnt der Berufseinstieg bestenfalls mit unsicheren und schlecht bezahlten Arbeitsverhältnissen als „Praktikant“, der schlecht bezahlt volle Leistung bringt, als Leiharbeiter, als Werksvertragler oder Scheinselbständiger.

Mit der Corona-Krise hat sich das verschärft. weiter…