Schöne Landschaften und Andeutungen vom Klassenkampf – Filmbesprechung „Die Reise des jungen Che“

filmplakat cheDer junge Che Guevara ist
noch nicht fertig mit seinem Medizinstudium. Mit seinem Freund Alberto Granado
plant er eine neunmonatige Reise durch Lateinamerika (Argentinien, Chile, Peru,
Kolumbien, Venezuela). Der Film schildert diese Reise mit wunderbaren Bildern
von Lateinamerika und seinen Menschen.
Die Reise auf der klapprigen Norton 500,
die sie liebevoll „La Poderosa“ (die Allmächtige) nennen, ist abenteuerlich.
Man wundert sich, wie viele Stürze und Landungen im Straßengraben Menschen und
Motorrad immer wieder überleben. Als das Motorrad auf dem Schrottplatz endet,
wird die Reise zu Fuß, auf der Pritsche von LKWs, in uralten Bussen
fortgesetzt.

weiter...

Song der „Ärzte“: Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt.

Korrespondenz.
Ist es in Zeiten des Formatradios und angesichts des Quotenstreits um
den Anteil neuer und deutscher Musiktitel in den Rundfunkprogrammen
eine Meldung wert, dass heute Vormittag im Deutschlandradio Berlin der
Ärzte-Song „Deine Schuld“ gesendet wurde? Offensichtlich schon, denn
dieser Titel mit dem engagierten Text hat sich in meinem Kopf
festgehakt und ich denke: Ja, so etwas möchte ich jeden Tag im Radio
hören!
Deine Schuld

weiter...

Filmbesprechung: „Der Untergang“: Der fürsorgliche Führer

Der Führer hat Kinder auf den Knien, der Führer liebt seinen
Schäferhund, der Führer kümmert sich fürsorglich um seine Sekretärin,
der Führer bedankt sich artig bei der Köchin – so eie lieber,
menschlicher Führer. Der Führer ist ein alter, schwacher, Mitleid
erregender Zittergreis. Und dann ist der Führer verrückt. Hätte er doch
nur auf seine tapferen Generäle gehört, dann hätte er den Krieg
gewonnen.

weiter...

Rechtschreibreform beibehalten, weitere Verbesserungen durchsetzen!

Was in der
Schule gelehrt wird, ist eine klassenfrage. Die arbeitenden menschen erobern
sich die kultur, indem sie überflüssigen mist , aus ihr entfernen. Die deutsche
rechtschreibung ist sehr kompliziert, komplizierter als nötig. Sie korrekt und
weitestgehend zu vereinfachen, das ist eine forderung aller arbeitenden und
arbeitlosen, aller unterdrückten und sozial mies gestellten Menschen. Sie haben
eingeschränkte möglichkeiten der schulbildung, ständig wird gekürzt und beschnitten.
Das Pisa-Ergebnis spricht bände.

weiter...