DVD-Besprechung: „Der Reichseinsatz – Zwangsarbeiter in Deutschland“

Eine Dokumentation von Wolfgang Bergmann,

Laufzeit: 2 x 60 Minuten

Dieser Film ist erhältlich bei:
http://www.absolutmedien.de

Obwohl dieser Film aus dem Jahr 1993 stammt, ist er immer noch aktuell. Es ist
gut, dass es ihn seit April 2005 auf DVD gibt, und er damit breiterem Publikum
zugänglich ist. 8 Millionen Zwangsarbeiter gab es in der Nazizeit in
Deutschland. Das waren 30% der arbeitenden Bevölkerung. Dieser Film
dokumentiert das Ausmaß und das Grauen der Zwangsarbeit. Er rückte damit das
zuvor fast völlig verschwiegene Thema ins öffentliche Bewusstsein.

weiter...

DVD-Besprechung: Der Auschwitz-Prozess

DVD Auschwitz-ProzeßDiese multi-mediale DVD-ROM ist in der Reihe „Digitale
Bibliothek erschienen. Auf ihr werden umfangreiche Dokumente, Tonbandaufnahmen,
Fotos usw. aus dem 1. Frankfurter Auschwitz-Prozess auf über 48.000 (!!) Seiten
zugänglich gemacht. So findet man z.B. die Protokolle der 183 Verhandlungstage,
Ausschnitte aus 430 Stunden Tonbandmitschnitten aus der Hauptverhandlung, die
Aussagen von 300 Zeugen, die Einlassungen der Angeklagten, der Verteidiger, der
Staatsanwaltschaft, der Nebenkläger, die Urteilsbegründung.

weiter...

Jahn, Olaf u. Opalka, Susanne: Tod im Milliardenspiel – Der Bankenskandal und das Ende eines Kronzeugen.

Buch zum Berliner BankenskandalDie beiden Kontraste-Redakteure haben über Jahre das getan, was die
Berliner Polizei hätte tun müssen. Sie haben gewissenhaft die
Todesumstände des EDV-Spezialisten Lars Oliver Petroll recherchiert.
Verbunden ist dieser Todesfall mit dem größten Berliner Bankenskandal
der Nachkriegszeit.

Inzwischen findet in Berlin der
Prozeß gegen einige Beteiligte statt. Der Tod von Lars Oliver Petroll
gilt jedoch weiterhin als „Selbstmord“ und nicht als Mord. Er wird
daher in dem Prozeß nicht untersucht und bestraft werden.
Aktualisierung am 8.8.05

weiter...

Veranstaltungshinweis: Fortbildung der Bewegungsakademie – Politisches Aktionstheater

Veranstaltungshinweis: Fortbildung der
Bewegungsakademie    Jetzt anmelden!

Zweiteilige MultiplikatorInnen-Fortbildung für AktivistInnen
in sozialen Bewegungen, Politisches Aktionstheater 2.- 4.9. und 1.- 3.10. 2005
in Verden/Aller

 Ihr möchtet eure politischen Themen auf die Straße bringen?
Doch wie? Ein konventioneller Informationsstand geht leicht unter. Mit
Politischem Aktionstheater könnt ihr die nötige Aufmerksamkeit für eure Inhalte
erreichen – und das ohne Theatervorkenntnisse, denn jeder ist ein Künstler und
jede eine Künstlerin.

weiter...