Plakataktion, Teil 1: Freistellung bei voller Lohnfortzahlung! Keine Entlassungen!

Es gibt immer mehr Einschränkungen im öffentlichen Leben. Protest und Widerstand gegen die Politik der Bundesregierung und der herrschenden Klasse werden damit ausgebremst. Während es für Kurzarbeiter, Arbeitslose oder die extrem belasteten Beschäftigten im Gesundheitswesen und im Lebensmittelhandel nur warme Dankesworte gibt, werden unbegrenzte Milliardenhilfen für das Kapital bereitgestellt. weiter…

Krisenhilfe für Arbeiter, Angestellte und Arbeitslose, für das Gesundheitswesen – statt für das Kapital!

Foto: wikipedia, CC-Lizenz

Die Börsen hat das Corona-Virus gepackt. Hatte der DAX (Deutscher Aktienindex) am 12.2.20 beinahe 14.000 Punkte, so stürzte er bis zum 16.3.20 auf rund 8.700 Punkte ab. Innerhalb eines Monates verlor er damit fast ein Drittel. Die Tendenz geht weiter nach unten. Kapitalgeber und Aktienbesitzer sind in Panik, weil ihr globalisiertes Ausbeutungssystem zusammenzubrechen droht. Damit wurde es hektisch in Deutschland.

Jetzt mit Flugblatt! corona-krise weiter…

Bertelsmann-Stiftung will 800 von 1400 Krankenhäusern schließen

Bereits im Juli 2019 hat die Bertelsmann-Stiftung, die immer wieder durch Kürzungsvorschläge im Sozialbereich auffällt, eine Studie vorgestellt, wonach 800 von derzeit 1400 Krankenhäusern dicht gemacht werden sollen, um die „Behandlung zu verbessern„. Dazu hat sie Fachleute, Professoren, die solchen Kürzungsorgien das Wort reden. weiter…

Sofortige Enteignung des Pharma-Unternehmens Curevac!


Sofortiges Verbot des Verkaufs an die USA durch die Bundesregierung!
Mittlerweile (16.3.20) wird offiziell ein Verkauf bestritten. Die Veröffentlichungen dieses Skandals haben wohl gewirkt.

Das Tübinger Pharmaunternehmen Curevac arbeitet zusammen mit dem bundeseigenen Paul-Ehrlich-Institut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel. Es entwickelt derzeit anscheinend erfolgreich einen Impfstoff gegen die CoViD-19-Krankheit (umgangssprachlich Corona). Das weckt große Begehrlichkeiten bei den Oberhäuptern des US-Imperialismus.
weiter…

Militärkonzert in Magdeburg? Nein danke!

Am 12. März 2020 um 19:00 Uhr sollte es ein Gratiskonzert der „US Army Europe Rock Band“ in der Johanniskirche Magdeburg geben. Die Einladung zum Gratiskonzert ist ein musikalisches Dankeschön an die von #DEFENDER2020 „betroffenen“ Landeskommandos sowie alle Landtagsfraktionen (CDU, AfD, SPD, DIE LINKE, Die Grünen). Zusätzlich sollten die Akteur*innen über DEFENDER 2020 informiert werden. weiter…

8. März, Internationaler Frauentag: Ohne Sozialismus keine Frauenbefreiung, ohne Frauenbefreiung kein Sozialismus


8. März 2019, Stuttgart

Der 8. März als Frauenkampftag wird seit einigen Jahren wieder aufgegriffen, und viele Frauen weltweit demonstrieren oder streiken an diesem Tag. Gleichzeitig sehen wir, dass die Beteiligung in Deutschland noch zu Wünschen übrig lässt, obwohl Frauen allen Grund hätten, auf die Straße zu gehen: Frauen verdienen in Deutschland durchschnittlich immer noch 22% weniger als Männer, jede vierte Frau arbeitet im Niedriglohnsektor (1), außerdem arbeiten Frauen im Haushalt jede Woche durchschnittlich 9 Stunden länger als Männer (2). Auch die Gewalt gegen Frauen ist immer noch verheerend, allein 2018 wurden in Deutschland 118 Frauen von ihren (ehemaligen) Partnern ermordet (3). Um diesen Problemen den Kampf anzusagen, brauchen wir eine breite Frauenbewegung, die als Inhalt nicht allein Sprachregelungen oder Identitätspolitik hat, sondern eine Theorie, die sie in die Lage bringt, ihre Probleme richtig zu analysieren. weiter…

Sozialismus – eine Alternative für die Bauern?

ADN-ZB/Höhne-Pohl
Die Bodenreform in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands 1945.
Am 11. September 1945 erlebten die Gemeinden Rockau, Cunnersdorf und Helfenberg bei Dresden die Aufteilung des ehemaligen „Königlichen Rittergutes“ Helfenberg. Gemeinfrei, wikipedia

Als 1945 das NS-Regime zerschlagen war, gab es im Osten Deutschlands einen anderen Weg für die Landwirtschaft, den wir als Erfahrungsschatz nutzen können. weiter…

Verbraucher gegen Bauern? Bauern gegen Verbraucher? Oder gemeinsam gegen das Kapital?


Bauernprotest am 18.2.20 in Berlin, Foto:
Fabian Melber/www.wir-haben-es-satt.de

In der derzeitigen Diskussion um Umweltschutz, Glyphosat, Bienensterben, Billigfleisch usw. wird von interessierter Seite gern der Schwarze Peter hin und her geschoben. Der Bauernverband klagt die Verbraucher an, sie würden in der Mehrzahl nur die billigsten Lebensmittel verlangen. Grüne und einige Umweltverbände blasen in das gleiche Horn, klagen aber zugleich die Bauern an, diese würden mit Massentierhaltung und Gifteinsatz die Umwelt ruinieren. weiter…