Generalstreik in Guadeloupe

Screenshot: Twitter; „Brennende Barrikaden und Zusammenstöße heute Abend in Guadeloupe, wo der unbefristete Generalstreik, der gegen den Gesundheitspass und die Impfpflicht begonnen hatte, nun auch die breiter zu fassende Wut über die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Probleme der Insel ausdrückt.“ Die Entsendung der Raid und der GIGN: eine inakzeptable Antwort! […]

Schluss damit, Migranten als Bauernopfer für die Interessen der herrschenden Klasse zu benutzen!

Die Migrantenkrise an der Grenze zwischen Belarus und Polen steht im Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit. Arbeiter/innen und Menschen schauen auf die dramatischen Bedingungen von Tausenden von Migrant/innen, die hauptsächlich aus dem Nahen Osten kommen und an der Grenze zwischen den beiden Ländern bei Kälte mit Stacheldrahtzaun und bewaffneten Kräften festgehalten […]

Tunesien: Der autoritäre Trend verfestigt sich

Etwas mehr als zwei Monate nach dem Staatsstreich vom 25. Juli, bei dem Präsident Kais Saied den Regierungschef Hichem Mechichi absetzte und die Tätigkeit des Parlaments für einen Monat einstellte, während er die parlamentarische Immunität seiner Mitglieder aufhob, scheint der Fahrplan des Präsidenten noch immer unklar, wenn nicht gar inexistent […]

16 Prozent

Foto: Recklinghausen „Da gönnt man sich mal was, wie z.B. eine kleine private Raumfahrt, ein Dutzend rasante Luxusschlitten in der Garage, eine Millionen-teure Yacht, einen flotten Privatjet, mehrere Villen – und dann wird man auch noch als Umweltsau diffamiert, statt Dankbarkeit zu ernten.“ So die fiktive Rede eines Milliardärs.

Wenn ein Azubi als normaler Arbeiter eingesetzt wird, dann … .

In der Praxis kommt es oft vor, dass Arbeiter*innen oft mehr oder aber auch andere nicht ihrem Arbeitsvertrag entsprechende Tätigkeiten ausführen müssen. Die Rechtsprechung der Arbeitsgerichte zu dieser Problematik ist einheitlich. Diese besagt, dass wenn der Arbeitsvertrag anders gelebt wird als er tatsächlich geschlossen wurde, gilt das, was von den […]

Gründe der Pflegekrise und deren Folgen – Wege aus der Pflegekrise

Korrespondenz von Annegret Braun, Stuttgart Als ehemalige Kinderkrankenschwester und Lehrerin für Krankenpflege, die in den 70iger und Anfang der 80iger Jahren eine Art „Hochblüte“ der Krankenpflege erlebte, zu Zeiten als wir aus 300 Bewerberinnen für die Krankenpflegeschule nur 28 auswählen konnten, als es noch kein DRGs und Fallpauschalen gab, steht […]