Stuttgart: „Exilkubaner“ fordern Militärintervention in Kuba! Gegenaktion der Kuba-Solidaritätsbewegung!

Update!

Zwischen 50 und 100 Unterstützerinnen und Helfer der kubanischen konterrevolutionären Opposition, angeblich viele „Exilkubaner/innen“, versammelten, sich am Samstag, 16. Juli 2021, in Stuttgart (Rothebühlplatz) zu einer Propaganda-Aktion für die angeblichen „Massen“-Proteste in Kuba. Dagegen richtete sich aber auch der Protest der Kuba-Solidaritätsbewegung:

Intervention? Humanitär? Alle wissen, was das heißt! Stuttgart 17.07.2021

weiter…

Stuttgart: „Ein Koffer voller Hoffnungen – Valizer dolusu umut“

Unter diesem Titel ist seit dem 2. Juli bis zum 17. September 2021 eine Ausstellung des Journalisten und Fotografen Ali Carman im DGB-Haus in Stuttgart zu sehen. Unter gleichem Titel ist ein umfangreicher Bildband über 60 Jahre türkische Migration in Deutschland erschienen, den es leider nur mit türkischem Text gibt. Zur Ausstellung gibt es ein kleines deutschsprachiges Begleitheft. weiter…

Fridays for future: Für ein besseres Klima in der Gesellschaft!


Fridays for future in Recklinghausen; eigenes Foto

Für Freitag, den 18. Juni hatten in etwa 30 Städten die Jugendlichen von FFF zu Kundgebungen und Mahnwachen für eine Verbesserung des Klimas unter uns Menschen aufgerufen – sie hatten dazu ein breites Bündnis mit zahlreichen örtlichen Gruppen und Initiativen gebildet, unterstützt von Einzelpersonen und Wissenschaftlern. weiter…

Vor 70 Jahren: Adenauer-Regierung verbietet die FDJ in der BRD

Wegen FDJ-Zeichen! Polizei greift Rosa-und-Karl-Demo an (Berlin, Januar 2021)

Vor 70 Jahren, am 26. Juni 1951, verbot die Bundesregierung unter Kanzler Adenauer durch Kabinettsbeschluss die Freie Deutsche Jugend (FDJ) in der Bundesrepublik. Die FDJ der DDR konnte sie nicht belangen, so gern sie das sicherlich getan hätte, aber im ersten Sozialistischen Staat auf deutschem Boden hatten sie damals keine Macht. Bis heute gilt faktisch dies Verbot, und es dient bis heute zu brutalen Angriffen des Staates auf Antifaschist/innen, auf Kommunist/innen, auf revolutionäre Menschen!

Aktualisiert am 29.6.21 weiter…

Stuttgart: Kämpferische Aktion im Einzelhandel


Die Kolleginnen und Kollegen auf dem Kleinen Schlossplatz, Stuttgart

Zur aktuellen Tarifrunde im Einzelhandel hatte verdi Stuttgart am 19.6.21 die Kolleginnen und Kollegen zu einer Aktion aufgerufen. Denn die Arbeitgeber weigern sich, überhaupt ein Angebot zu machen. Sie wollen angesichts „der Krise“ die sowieso schon mageren Löhne noch weiter runter drücken. weiter…

Firma Sasse, Düsseldorf: Wer kämpft, gewinnt!


Die Reinigungskräfte am Flughafen Düsseldorf haben bereits Kampferfahrung. Hier Klüh-Arbeiter/innen beim Streik für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. Viele von ihnen wurden durch Druck von der Firma Sasse übernommen, als ihre Firma den Reinigungsauftrag in Düsseldorf verlor.

Für die Reinigungskräfte der Firma Sasse am Airport Düsseldorf gibt es künftig einen Betriebsrat. Bei der Betriebsratswahl, die vor kurzem stattgefunden hat, bekamen die Kandidat*innen der Gewerkschaftsliste IG BAU die meisten Sitze innerhalb des Betriebsrates. Trotz Pandemie, Kurzarbeit und reichlich Gegenwind konnten die Arbeiter*innen dank Ihres langen Atems, Hartnäckigkeit und gutem gewerkschaftlichen Organisationsgrad am Ende einen Betriebsrat gründen. Und die Beschäftigten haben zukünftig mehr Möglichkeiten, ihre Interessen zu vertreten. weiter…

Daimler: Auf dem Rücken der Kolleg/innen


Nicht wegschnippen lassen, sondern sich wehren

„Freiwillige Abfindung“, Ausbau von 3-Schichten und Kurzarbeit

Bei Daimler geht es rund. Die Kolleg/innen sollen die Folgen der weltweiten Automobilkrise, von Corona und die „Transformation“ tragen.

Hier als Flugblatt zum Ausdrucken: daimler-kl weiter…