13.6.20, Stuttgart: rund 4.000 gegen Rassismus und Polizeigewalt


Hier ist alles klar und einfach! Sie hat recht! Foto: Ali Carman

Vor einer Woche fand der Protest gegen die Ermordung von Georg Floyd im Stadtzentrum Stuttgarts statt. Dieses Mal, am 13.6.20 hatte die Stadt die Kundgebung nur in Stuttgart-Bad-Cannstatt auf dem Wasen erlaubt – und da nur auf dem hintersten Teil. Man musste also erst einmal ganz schön weit laufen, um teilnehmen zu können. Trotzdem kamen wieder fast 4.000 zusammen. weiter…

Ludwigsburg: Protest gegen rassistischen Überfall


Ein Jugendlicher, der selbst Erfahrungen mit Rassismus gemacht hat, spricht. Eigenes Foto

Am Montag, dem 8.6.20, haben zwei Rassisten einen 15-jährigen Jugendlichen mit äthiopischer Staatsangehörigkeit in Ludwigsburg-Eglosheim zunächst angepöbelt und dann mit einer Schleuder und einer Stahlkugel beschossen. Die „deutschen Helden“ flohen. Einer der beiden trug ein Donald-Trump-Shirt. weiter…

Nazis der Identitären Bewegung überfallen das Stuttgarter Gewerkschaftshaus


Presseerklärung des DGB Stuttgart

Am Morgen des 30. Mai 2020 hat eine Gruppe Nazis von der Identitären Bewegung das Stuttgarter Gewerkschaftshaus überfallen. Mit Leitern stürmten sie das Vordach des Gewerkschaftshauses und befestigten ein Transparent, auf dem sie den DGB des versuchten Mordes beschuldigten. Zugleich entzündeten sie Bengalos vor dem Gewerkschaftshaus und warfen mit roten Farbbeuteln. weiter…