Walter AG, Frankfurt: Kolleg/innen kämpfen weiter um ihre Arbeitsplätze


Screenshot, youtube: Protestversammlung vor dem Werkstor der Walter AG, Frankfurt

Am 6.2.20 fand bei der Walter AG eine erste Betriebsversammlung statt, in der Betriebsrat und Kolleg/innen über die geplante Werksschließung und 200 Entlassungen sowie ihren Kampf dagegen diskutieren konnten.

Jetzt mit aktuellem Flugblatt: guenther-ffm-2

weiter…

Stoppt die Repressionen gegen die oppositionelle Presse in der Türkei!

Erklärung der Föderation Demokratischer Arbeitervereine (DİDF)

Die Repressionen der türkischen Regierung gegen freie unabhängige Medien gehen weiter. Unzählige Fernsehsender, Zeitungen und Verlage wurden bereits seitdem sogenannten „Ausnahmezustand“ geschlossen oder durch hohe Geldstrafen, Beschlagnahmung der Arbeitsmaterialien sowie Büroräume und Utensilien arbeitsunfähig gemacht. Jetzt verstärken sich die Repressalien gegen die ohnehin mit dem Überleben ringenden Zeitungen „Evrensel“ und „Birgün“. weiter…

Das wird man ja wohl noch über Nazis sagen dürfen! Teil 2

In Deutschland gibt es einige Menschen, die ihre rassistische und faschistische Lügenpropaganda öffentlich und im privaten Bereich mit dem Satz beginnen: „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“ Wenden wir diesen Satz jetzt einmal korrekt an: Das wird man ja wohl noch sagen dürfen! Die deutschen Faschisten, die sich den Namen NSdAP gegeben haben,

weiter...

Das wird man ja wohl noch über Nazis sagen dürfen!

Der Reichadler mit Hakenkreuz liegt am Boden, Bundesarchiv Bild 183-R77793, gemeinfrei

In Deutschland gibt es einige Menschen, die ihre rassistische und faschistische Lügenpropaganda öffentlich und im privaten Bereich mit dem Satz beginnen: Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“

Wenden wir diesen Satz jetzt einmal korrekt an: Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!

Die Chefs, die „Führer“, die Helden der deutschen Faschisten, die sich selbst Nazis nannten, sind Feiglinge. weiter…

Lehrer: „Dich hätte man früher vergast“ – und unterrichtet weiter

Im Schulzentrum Hilden, an der Wilhelm-Fliedner-Gesamtschule der evangelischen Kirche  hat ein Mathematik-Lehrer ein 14-jähriges Kind einer deutschen Mutter und eines libanesischen Vaters rassistisch beleidigt. Nach Angaben mehrerer Schüler griff er den Schüler an: „Du hast hier schon mal überhaupt nicht zu grinsen. So etwas wie dich hätte man früher vergast.“ weiter…