Proteste gegen die NATO-Militärtagung in München

Anfang Februar wird wieder die jährlich stattfindende so genannte „Münchner Sicherheitskonferenz“ mit Größen aus NATO und Politik stattfinden. Diese Konferenz dient der Vorbereitung und Propagierung von NATO-Kriegseinsätzen. Angesichts des Scheiterns der US-Aggression gegen den Irak, die mittlerweile im Baker-Bericht eingestanden wurde, hat die diesjährige Konferenz eine besondere Bedeutung.

weiter...

Hamburg: Veranstaltungsreihe zur Geschichte der spanischen Republik (1931-36)

Die 2. Spanische Republik (1931-36) bedeutete für Spanien
einen gewaltigen
Fortschritt, der sie in die Avantgarde Europas stellte. Während wichtige
Länder wie Italien und Deutschland in Diktaturen versanken, bot Spanien
eine progressive Alternative mit Errungenschaften, die uns heute als
selbstverständlich erscheinen, damals aber revolutionär waren: Wahlrecht
für Frauen, Frauen in politischen Ämtern, massive Förderung von
Schulbildung und Kultur, Trennung von Kirche und Staat, Agrarreformen usw.

weiter...

Nazi-Aufmarsch in Göppingen am 23. September verhindern!

Am 23. September haben die Jungen Nationaldemokraten Baden
Württemberg, die Jugendorganisation der NPD in Göppingen einen Aufmarsch mit geplanten
250 Teilnehmern angemeldet. Das demagogische Hassmotto des Aufmarsches lautet
„Ein Rückflug kostet 19 Euro, Integration Millionen“. Damit soll in übelster
Weise gegen Kolleginnen und Kollegen ausländischer Herkunft gehetzt und deren
Vertreibung gefordert werden.

Termin der Gegendemo; aktualisiert am 20.9.06

weiter...

Jetzt gegen geplante Angriffe der Regierung und des Kapitals mobilisieren!

Bundesweite Demonstration am 3. Juni 2006, 13 Uhr, Berlin Alexanderplatz
(Karl-Liebknecht-Str.)

Hartz IV, ALG II, Praxisgebühr, Kürzungen im
Gesundheitswesen – das alles reicht den Herrschenden nicht! Ein
Propagandatrommelfeuer prasselt täglich auf die Menschen in diesem Land
hernieder: Die Lohnkosten sind zu hoch, die Lohnnebenkosten auch, wir sind
nicht flexibel genug, wir müssen konkurrenzfähig bleiben, wir müssen mehr
arbeiten…

weiter...