Lesermeinungen zur Bundestagswahl 2017

Zur Bundestagswahl 2017 haben uns zwei Kommentare von Lesern erreicht, die wir gern hier veröffentlichen:   1. Einige Überlegungen von Hosteni An Sündenböcken und untereinander abreagieren? Da werden die oben gewinnen und wir verlieren! „Nehmen uns „die Ausländer“ die Arbeitsplätze weg, sind sie an der ganzen sozialen Misere schuld?“ Die Rechten machen in ganz Europa

weiter...

Abgewirtschaftet II: Mit Hauen und Stechen Kampf um die Posten – von SPD bis AfD

Wie abgewirtschaftet das herrschende System ist, haben die wenigen Tage nach der Bundestagswahl erneut gezeigt. In der SPD musste der abgewirtschaftete „Hoffnungsträger“ Martin Schulz recht schnell merken, dass seine Bäume nicht mehr in den Himmel wachsen und die „Solidarität“ seiner Partei rasch verflogen ist. Er wollte seinen eigenen Generalsekretär Hubertus Heil als Parlamentarischen Geschäftsführer der

weiter...

Bundestagswahlen 2017: Abgewirtschaftet!

Abgewirtschaftet mit gemeinsam 13,6% Verlust hat am Wahlabend, dem 24.9.17, auf jeden Fall die große Koalition aus CDU/CSU und SPD. Das ist ein krachende Klatsche für eine Koalition des Sozialabbaus, des Billiglohnes, der expandierenden Leiharbeit, der Spaltung der Arbeiterschaft, des Krieges und Waffenexportes. Abgewirtschaftet hat auch die CDU/CSU mit über 8% Verlust und ihrem niedrigsten

weiter...

Korrespondenz: Rote Fahne der MLPD propagiert trotzkistische Hetze gegen die Oktoberrevolution

In der ‚Roten Fahne‘ vom 1. September 2017 wird auf ein Buch von Albert Rhys Williams  aus dem manifest Verlag (marxistische Schriften) aus diesem Jahr aufmerksam gemacht, das als eine Mischung aus „Augenzeugenbericht, Abenteuerroman und vor allem Zeugnis, mit welcher Entschlossenheit die Menschen des jungen Sowjetstaates ihre Revolution verteidigten“ (Seite 43 der RF), schmackhaft gemacht wird. Das ist von der Rückseite des Buches werbewirksam abgeschrieben worden, schlagen wir indes das Buch, das auch über ‚www.people-to-people.de‘ zu bestellen ist, einmal auf und beginnen, es zu lesen.

weiter...

DKP: Einladung? Oder Ausladung?

Im Dezember 2016 erhielten wir ein Schreiben des Vorsitzenden der DKP, Patrik Köbele, indem er einlud, als Unterstützer für eine Festveranstaltung der DKP, der SDAJ und des Rotfuchs Fördervereins e.V. zum 100. Jahrestag der Oktoberrevolution aufzutreten. Das sollte bei einem Treffen am 22. Januar 17 in Berlin geklärt werden.

Doch die Einladung glich durch einige Bedingungen mehr einer Ausladung, nicht jedoch einem ernsthaften Versuch zu einer Zusammenarbeit.

weiter...

Warum wir nicht mehr im Koordinierungkreis mitarbeiten, sondern als Beobachter teilnehmen

Viele unserer Leser/innen wissen, dass wir seit fünf Jahren an einem Prozess der Zusammenarbeit von verschiedenen revolutionären Kräften teilgenommen haben. Uns war es wichtig, überall da, wo es möglich ist, zu einer Kooperation zu kommen, um so die revolutionären Kräfte gegenüber dem Kapital zu stärken. Und wir sind nach wie vor überzeugt, dass dies notwendig und möglich ist.

weiter...

Zur Diskussion gestellt: „Der Mensch“ – Zerstörer der Umwelt?

Nicht nur die Spatzen pfeifen es von allen Dächern: Es gibt auf der Erde kaum noch Gebiete, in denen die Umweltbedingungen nicht geschädigt sind. „Der Mensch“ ist angeblich dafür verantwortlich, manche sagen bzw. schreiben statt dessen auch „wir“. Ja, es gibt sogar Wissenschaftler, die eine neue Epoche in der Geschichte der Erde entdeckt zu haben glauben: das Anthropozän. Sie sehen „den Menschen“ (griech. = anthropos) als Ursache für dieses neue Zeitalter.

weiter...

Zur Diskussion gestellt: Gefahren der Gentechnik werden verharmlost

Es gibt einen hervorragenden, zweiteiligen Dokumentarfilm darüber, was verantwortungsvolle Wissenschaftler mit der Gentechnik für die Menschheit leisten könnten: „Unsere Evolution (Das Geheimnis der Gene) – Woher wir kommen – Wohin wir gehen.“ Er hat nur einen Nachteil: ihm fehlt der Untertitel „wenn wir nicht im Kapitalismus lebten.“ Beide Teile sind übrigens bei YouTube zu finden.

weiter...