NATO-Agenda 2030: Mehr Rüstung, mehr Kriegsgefahr!


Für den Schutz der eigenen Bevölkerung tut unsere herrschende Klasse nichts! Dafür wollen sie „Deutschland am Hindukusch verteidigen“! Immer mehr Geld für Rüstung und Krieg – dazu sagen wir NEIN!

Am 14. Juni fand in Brüssel das Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs statt. Dabei wurde unter anderem das Papier „NATO 2030: United for a New Era“ vorgestellt. In ihm wird der „Systemkonkurrenz“ große Bedeutung beigemessen (§ 5). weiter…

Flutkatastrophe: Präzise Warnung wurde nicht weiter gegeben!


Hochwasser in Altenahr-Kreuzberg am 15. Juli 2021; von
Martin Seifert. Der ursprünglich hochladende Benutzer war CnndrBrbr in der Wikipedia auf Deutsch – Übertragen aus de.wikipedia nach Commons.(Original text : Selbst), CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=107715827

Vier Tage vor den Fluten, in denen über 300 Menschen umkamen bzw. bis heute vermisst sind, wurden Deutschland und Belgien vom Europäischen Hochwasser-Warnsystem (Efas) gewarnt. weiter…

Flutkatastrophe: Jetzt für die Zukunft handeln!


Twitter-Meldung: Laschet findet es merkwürdig, dass Klima zum Thema geworden ist.

Aktualisisert am 18.7.21

Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass die heutige Wirtschaftsweise, der Kapitalismus, die Lebensgrundlage der Menschen ruiniert. Was also aktuell in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen passiert, ist keine „Überraschung“, sondern logische Folge eines zerstörerischen Wirtschaftssystem. Das können wir in vielen Bereichen sehen. weiter…

Nein zum europäischen Militärbündnis Takuba, in der Sahelzone!


Französische Besatzungstruppen bei einer Militäroperation in Gao, Foto: 132CDC – Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=63849254

Aufruf der Parteien und Organisationen Europas in der Internationalen Konferenz marxistisch-leninistischer Parteien und Organisationen (IKMLPO)

Aktualisiert am 12.7.21

Seit 2013 hat der französische Imperialismus unter dem Vorwand des „Krieges gegen den Terror“ bis zu 5200 Soldaten in Mali und der riesigen Sahelzone stationiert. Bekannt als Operation „Barkhane“, hat diese militärische Koalition, die 2014 unter der Führung der französischen Armee geschaffen wurde, Armeen von Mali, Tschad, Burkina Faso, Niger und Mauretanien (der Gruppe namens G-5 Sahel) involviert. weiter…