Betriebsratswahlen 2006: Kämpferische Kolleginnen und Kollegen aufstellen!

Im ersten Quartal 2006 finden die nächsten
Betriebsratswahlen statt. Fast überall sind die Wahlausschüsse gebildet, die
die Wahl durchzuführen haben.

Betriebsräte haben im Alltagskampf in den Betrieben eine
nicht zu unterschätzende Bedeutung. Daran ändert auch das in zahlreichen
Punkten reaktionäre Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) nichts, das bekanntlich
die Tätigkeit der Betriebsräte regelt.

weiter...

Metalltarifrunde 2006: Eine Herausforderung für alle kämpferischen Kolleginnen und Kollegen!

Tarif-Monopoly wie es das Kapital wünscht

Tarifrunden der Metall- Elektro- und Textilindustrie sind
wichtige Ereignisse für die arbeitenden Menschen im Land. Die IG Metall-Führung
steht mit Forderungen von 4 bis fünf Prozent in den Startlöchern. Solche
Forderungen laufen auf die Verlängerung der Lohnverluste der letzten Jahre
hinaus. Kein Kollege, keine Kollegin glaubt, dass sie, wenn sie in dieser Höhe
beschlossen würden, jemals durchgesetzt werden. Sie würden kaum zum Ausgleich
der Inflationsverluste, geschweige denn der Reallohnverluste der letzten Jahre
führen. Deutschland ist das einzige Land der EU, das in der Lohnentwicklung
seit 1995 bis 2004 mit Minus 0,9 % ein Lohnminus ausweist!

weiter...

Kirchheim/Teck: Recaro-Geschäftsleitung will 40 Stundenwoche ohne Lohnausgleich erzwingen

Mit massiver Erpressung versucht die Geschäftleitung des
Kirchheimer Autositze-Herstellers Recaro, die ca. 370 Mitarbeiter/innen des
Kirchheimer Werkes ohne jeden Lohnausgleich in die 40-Stundenwoche zu zwingen.
Vorwand: „Wir haben im Standort Kirchheim ein Kostenproblem“, so der
Vorsitzende der Recaro-Geschäftsführung, Horst Kespohl. im Frühjahr.

weiter...