Die „Corona-Krise“ ist eine Krise der kapitalistischen Produktionsweise!

Wir alle verfolgen aufmerksam die Corona-Pandemie in unserem Land. Es ist wichtig, die durch den Corona-Virus ausgelöste Krankheit COVID-19 ernst zu nehmen und die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie im Rahmen unserer Möglichkeiten umzusetzen. Doch sehen wir auch, dass bei vielen Menschen Angst und Isoliertheit zunehmen und viele Maßnahmen der Bundesregierung unkritisch angenommen werden. Aber gerade jetzt ist es wichtig, in Bezug auf die Maßnahmen der Bundesregierung mindestens genau so vorsichtig zu sein, wie wir es jetzt mit unseren Freunden und Familien sind, die wir schützen möchten. weiter…

Solidarität! Die Hälfte von 560 Ellwanger Flüchtlingen ist mit Corona infiziert!

Schon der Aufmacher des Artikels in der Stuttgarter Zeitung  ist die reine Provokation! Dem baden-württembergischen Innenministerium des üblen CDU-Rechten Strobl sei es angeblich ein „Rätsel“, warum in der Landesaufnahmeeinrichtung Ellwangen die Hälfte der dort zusammengesperrten Geflüchteten (251 von ca 560!) mit dem Sars-CoV2 infiziert sind. weiter…

KZ Buchenwald vor 75 Jahren: Bewaffnete Selbstbefreiung durch antifaschistischen Widerstand!

Vor 75 Jahren, am 11. April 1945, wurde das berüchtigte Nazi-Konzentrationslager Buchenwald befreit – so schallt´s aus den Medien. Das ist nicht die ganze Wahrheit! Das KZ wurde von aktiven Antifaschisten, die in diesem Terror-Lager gefangen gehalten und gequält wurden, selbst befreit!

Fritz Cremer: Denkmal des bewaffneten Aufstands, Buchenwald Quelle: wikipedia, CC, Rudolf Klein

weiter…

Das ist euer „Dank“? 12-Stunden-Tag? 60-Stunden-Woche? Wir sagen NEIN!


Plakat zum Ausdrucken in A5 und A4

Jetzt mit Link zu einer Petition – unten

Die Bundesregierung hat eine so genannte Covid-19-Arbeitszeitverordnung verabschiedet, wonach in „systemrelevanten“ Bereichen wie Gesundheitswesen, Pflege, Lebensmittelversorgung, Wasser- und Energieversorgung, Transport bis zum 31.7.20 die tägliche Arbeitszeit auf 12 Stunden und bis zu 60 Stunden wöchentlich ausgeweitet werden kann. Die täglich Erholzeit kann auf 9 Stunden heruntergefahren werden. weiter…

Krisenprofiteure machen Kasse


Wer trägt die Lasten in dieser Gesellschaft? Wer schafft den Reichtum? Und wer eignet ihn sich an?

Für die arbeitenden Menschen und das Volk bedeuten die Corona-Krise harte Einschnitte durch Jobverlust, Kurzarbeit, erzwungenen Urlaub. Hinzu kommt die Angst und die starken Beschränkungen im täglichen Leben. Staatliche Hilfen sind da kleine Bröckchen, die die Verluste nur geringfügig mindern. weiter…