Arbeit Zukunft

Radiotipps für November

Liebe Freinde und Freundinnen,
ich habe mal wieder eine Auswahl aus dem Angebot des Deutschlandfunks  in Kiel: DLF 101.9 (UKW)
bzw. des Deutschlandradio Kultur in Kiel: DLR-K 104.7 (UKW)
für euch zusammengestellts.
Viele Grüße von Wiebke aus Kiel
weiter...
(Samstag, 31. Oktober 2009)

Baden-Württemberg: Der „liberale“ Oettinger geht – der „konservative“ Mappus kommt

Wenn es nicht so traurig wäre, dann wäre es ein aufregendes Gruselstück zu Halloween, das sich derzeit in der baden-württembergischen CDU abspielt. Alle bürgerlichen Kommentatoren in Presse und Funk sind sich einig: Wenn der Noch-Ministerpräsident und Mitglied einer schlagenden Verbindung Oettinger nun von Angela Merkel „sozialverträglich“ auf einen guten Posten nach Brüssel zur EU entsorgt wird, dann geht da einer vom „liberalen Flügel“ der CDU. weiter...
(Samstag, 31. Oktober 2009)

ThyssenKrupp darf den zivilen Schiffbau nicht sterben lassen!

Rund 2.500 Beschäftigte der ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS) AG aus Emden, Kiel und Hamburg haben für den Erhalt der Arbeitsplätze auf den drei Werften demonstriert. weiter...
(Freitag, 30. Oktober 2009)

HDW Kiel-Gaarden: Protest gegen Verkauf

Über 1.000 HDWler demonstrierten mit ihren Familien am 26.9.2009 verzweifelt für ihre Zukunft als Schiffbauer, während  Thyssen- Krupp Marine Systems (TKMS) knallhart den Verkauf der HDW Gaarden GmbH mit dem Überwasserschiffbau angekündigt hat.
weiter...
(Freitag, 30. Oktober 2009)

Thema: "Schweinegrippe"

Offener Brief des Internisten Dr. med. Jürgen Seefeldt / Paderborn, gegen die Ärztin Dr. Stöcker vom Paul-Ehrlich-Institut in Langen.
(...) Alle deutschen Schweinegrippe-Impfstoffe, einschl. Pandemrix enthalten:
Squalen, ist ein sehr gefährliches Adjuvans, zu dem der Vizepräsident der Bundesärztekammer Dr. Montgomery sagt, er wolle niemanden Angst machen, aber das Adjuvans sei nicht ausreichend getestet (...) weiter...
(Freitag, 30. Oktober 2009)

Klassenkampf im „Ländle“ - Der Plan der Esslinger IG Metall schien ehrgeizig, konnte aber nicht aufgehen!

Am Dienstag, dem 13.05.2009 trafen sich über 1000 Kolleginnen und Kollegen der in der Index-Gruppe vereinigten Werkzeugmaschinenbau-Firmen Index und Traub vor dem Index-Werkstor in Esslingen zu einer öffentlichen Mitgliederversammlung der IG Metall, einer Kundgebung zum Protest dagegen, dass aufgrund der Nichtgewährung von Krediten durch die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) die Existenz von ca. 1000 Index- und Traub-Arbeitsplätzen auf dem Spiel steht.
weiter...
(Freitag, 30. Oktober 2009)

Frankreich, France Telecom: 25 Selbstmorde in 18 Monaten!

Unter der Losung „Fortschritt durch Erneuerung“ preist der französische Telefonkonzern France Telecom den Weg in die Zukunft. Doch dieser Slogan kaschiert und beschönigt die Situation innerhalb des Konzerns auf makabre Weise. Der 1996 eingeleiteten Privatisierung des Konzerns sind in den letzten Jahren 40.000 Arbeitsplätze zum Opfer gefallen. weiter...
(Freitag, 30. Oktober 2009)

AKW- Gegner machen mobil

Mit den Koalitionsverhandlungen von CDU/CSU und FDP wird sich auch der Kampf der Atomkraftgegner wieder verstärken. Schließlich haben die Unionsparteien und die FDP die Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken vereinbart und wollen einen Standort für die sogenannte Endlagerung von Atommüll auswählen.
weiter...
(Freitag, 30. Oktober 2009)

Arbeitslöhne rutschen in den Kelle

Mehrfach machten in den letzten Wochen und Monaten Meldungen die Runde, dass die Löhne in Deutschland rapide sinken. Zum einen wurde klar, dass die Reallöhne beständig sinken. Zum anderen wurde bekannt, dass Deutschland bei der Entwicklung der Löhne innerhalb Europas zum Schlusslicht geworden ist. weiter...
(Freitag, 30. Oktober 2009)

G-20-Gipfel in London und Pittsburgh: Der Traum vom gebändigten Finanzkapital

Korrespondenz: Für die Vertreter des imperialistischen Systems verbreiten die Hoffnung auf einen organisierten und stabilen Finanzkapitalismus.
Der Glaube daran bleibt des Weiteren bei denjenigen bestehen, die den Kapitalismus sozial, demokratisch und ökologisch reformieren wollen. Die Krise drängt zum Handeln. Im September fanden zwei Gipfeltreffen statt, mit der Zielsetzung, dass internationale Finanzkapital zu zügeln. Was ist dabei herausgekommen?
weiter...
(Donnerstag, 29. Oktober 2009)

Buchbesprechung: Stuttgarter NS-Täter – vom Mitläufer bis zum Massenmörder

Beim Lesen dieses Buches laufen einem immer wieder vor Entsetzen Schauer über den Rücken. Manchmal ist es schwer zu ertragen und durchzuhalten. Gerade deshalb ist dieses Buch wichtig.
Nachdem es seit Jahren in Stuttgart ausgesprochen aktive und rege Stolperstein-Initiativen gibt (wir berichteten), entstand in diesem Kreis die Idee, nicht nur der Opfer zu gedenken, sondern auch die Verbrecher des NS-Regimes beim Namen zu nennen.
weiter...
(Sonntag, 25. Oktober 2009)

Nach den Wahlen? – kämpfen!

Nach den Wahlen kommt das Zahlen, so die Schlagzeile unserer letzten Nummer von „Arbeit Zukunft“. Wer wollte dem widersprechen? Niemand kann dieser Kritik vorwerfen, sie habe nichts mit der Realität zu tun oder stimmte nicht.
weiter...
(Sonntag, 25. Oktober 2009)

Volksbegehren „Für echten Nichtraucherschutz!“ in Bayern – Leben und leben lassen!

Vom 19. Nov. bis 02. Dez. 2009 findet die 14-tägige Eintragungszeit dieses Volksbegehrens statt. Ziel ist die Rücknahme der von CSU und FDP beschlossenen Aufweichung des Nichtraucherschutzes. Durch Volksentscheid soll der bis Juli dieses Jahres in Bayern geltende Nichtraucherschutz wieder eingeführt werden.
weiter...
(Sonntag, 25. Oktober 2009)

Nazi-Aufmarsch am 3. Oktober in Friedrichshafen

Polizei macht den Weg frei für Faschisten – SPD und Gewerkschaftsführung verteidigen willkürliche Massenverhaftungen.
weiter...
(Sonntag, 25. Oktober 2009)

Emma Z. - ein Opfer der Euthanasie

Emma stammte aus einer großbürgerlichen altehrwürdigen Stuttgarter Familie... weiter...
(Sonntag, 25. Oktober 2009)

Spur der Erinnerung an die „Euthanasie“-Morde

Über hunderttausend Menschen waren an der größten Massenaktion in Baden-Württemberg seit den Protesten 1983 gegen die Stationierung von Pershing-Raketen beteiligt. Vom 12. Oktober bis zum 16.Oktober 2009 wurde mit einer über 70 km langen Farbspur vom Vernichtungsort Grafeneck bis zum baden-württembergischen Innenministerium der vor 70 Jahren begonnenen Ermordung von so genanntem „lebensunwertem“ Leben durch das NS-Regime gedacht. Diese so genannte Aktion T4 war in Berlin geplant und vom Innenministerium Württembergs praktisch umgesetzt worden.
weiter...
(Sonntag, 25. Oktober 2009)

Norwegen: Die Sozialdemokratie verstärkt ihren Zugriff

---Kommunistische Plattform Norwegen, KPML---
Am 14. September wurden in Norwegen Parlamentswahlen abgehalten. Seit 2005 war die Regierung eine so genannte rot-grüne Koalition zwischen der traditionellen Sozialdemokratischen Norwegischen Arbeitspartei und als Juniorpartner der Sozialistischen Linkspartei (kleinbürgerlich, reformistisch links) und der Zentrumspartei (kleinbürgerliche ländliche Partei).
weiter...
(Sonntag, 25. Oktober 2009)

Bericht zum Georgienkrieg vorgelegt

Ende September wurde ein 900 Seiten dicker Report von der „unabhängigen Internationalen Untersuchungskommission Georgien“ der UNO, Russland, Georgien, der OSZE und dem EU-Ministerrat vorgelegt.
weiter...
(Mittwoch, 21. Oktober 2009)

Aus der Arbeit der Roten Hilfe: Die Kindergruppen der Roten Hilfe Deutschlands

Dem Hans-Litten-Archiv ist es gelungen, seltene historische Photographien von einer Kindergruppe der Roten Hilfe Dresden-Plauen Anfang der 1930er Jahre für seine Sammlung zu erstehen. Solche Pioniergruppen der Roten Hilfe wurden nach einer Internationalen Kinderwoche im Mai 1931 von der Roten Hilfe Deutschlands (RHD) aufgebaut. Neben den Bildern veröffentlichten wir einen Hintergrundartikel sowie zeitgenössische Quellen unter anderem von der bekannten Photographin und Rote-Hilfe-Funktionärin Tina Modotti zur Kinderarbeit. weiter...
(Sonntag, 18. Oktober 2009)

Henning Mankell: Von Apartheid gestoppt

Israelisches Militär versuchte das internationale palästinensische Literaturfestival zum Schweigen zu bringen
Vor gut einer Woche besuchte ich Israel und Palästina. Ich gehörte zu einer Schriftstellerdelegation mit Vertretern aus verschiedenen Kontinenten. weiter...
(Samstag, 17. Oktober 2009)

Aus der Arbeit der Roten Hilfe: Der bayerische Heimatschriftsteller Oskar Maria Graf und die Rote Hilfe

Im November 1932 richtete der "Provinzschriftsteller" Oskar Maria Graf einen flammenden Gruß an den in Moskau tagenden Kongress der Internationalen Rote Hilfe: "Übersieht man die zahllosen Aktionen der Roten Hilfe, so spürt man die unüberwindliche Kraft wahrer Solidarität". Das Grußwort zum 10. Geburtstag der weltumfassenden Hilfsorganisation für politische Gefangene aus der Arbeiterbewegung endet mit dem Gelöbnis: "Die Internationale Rote Hilfe sei uns allen stets ein Beispiel und Ansporn im Kampf um die Erringung einer Weltordnung, in welcher der Grundsatz wahrhaft wirkt: `Einer für alle! Alle für einen!".
weiter...
(Montag, 5. Oktober 2009)

Demo in Friedrichshafen: Keine Nazis am Bodensee!

Für Weltoffenheit und Toleranz!
Wir rufen alle aus der Region auf, sich aktiv an der Demonstration und Kundgebung zu beteiligen.
weiter...
(Sonntag, 4. Oktober 2009)

Ohne Rüstungslobby keine Waffenindustrie!

Rüstungslobbyismus kostet den Steuerzahler jedes Jahr Milliarden von Euro.
„Inzwischen ist fast jedes vierte Mitglied im Verteidigungsausschuss ein/e VertreterIn der Rüstungslobby.


weiter...
(Freitag, 2. Oktober 2009)

Drittes deutsches Sozialforum

Vom 15. bis zum 18. Oktober findet in dem kleinen Elbstädtchen Hitzacker im Wendland das dritte bundesweite Sozialforum statt. Die Foren, die auch auf der globalen und kontinentalen Ebene stattfinden, sind als Ort des Austausch von Initiativen und Gruppen der sozialen Bewegungen gedacht. Oft werden an ihrem Rande auch gemeinsame Aktionen und Kampagnen entwickelt. weiter...
(Donnerstag, 1. Oktober 2009)