Arbeit Zukunft

Stuttgart 21: Der Pyrrhussieg!

In einem Flugblatt nimmt "Arbeit Zukunft" zum Ergebnis der Volksbstimmung zu Stuttgart 21 Stellung.

Hier gibt es das Flugblatt als PDF-Datei zum ausdrucken, vervielfältigen und verteilen.

Mit Leserbrief, aktualisiert am 30.11.11

weiter...
(Montag, 28. November 2011)

Volksherrschaft? Oder Diktatur des Kapitals?

Wenn wir bisher erklärten, dass wir in einer Diktatur des Kapitals leben, waren wir ziemlich isoliert. Das ändert sich. Doch mittlerweile erklären auch die bürgerlichen Medien, dass nicht das Volk herrscht, sondern das Kapital.

weiter...
(Samstag, 26. November 2011)

Demonstration in Karlsruhe gegen rechte Gewalt

am Samstag, dem 26.11.11 findet in Karlsruhe eine Demonstration gegen rechte Gewalt statt. Wir rufen dazu auf!

weiter...
(Freitag, 25. November 2011)

Buchbesprechung: Engagiert für Freiheit und gegen das Kapital

Jürgen Riedel, Für mehr Demokratie - Buchbesprechung

Leser/innen von „Arbeit Zukunft“ kennen Jürgen Riedel aus zahllosen Gedichten, die er uns seit vielen Jahren zur Verfügung stellt. Sie kennen sein breites Spektrum. Doch sein neues Buch „Für mehr Demokratie“ zeigt sehr eindrücklich, was in ihm steckt, wie vielfältig und bunt sein Werk ist.

weiter...
(Freitag, 25. November 2011)

Korrespondenz zu Stuttgart 21

Aus Stuttgart sandte uns ein Leser einen offenen Brief, den er zu Stuttgart 21 an die Landtagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen, in dem er darauf eingeht, dass die Volksabstimmung undemokratisch ist. wir veröffentlichen diesen Brief im Wortlaut.

weiter...
(Freitag, 25. November 2011)

Leserbrief zu „Schnupfen im Kopf“

Der Artikel, auf den sich der Leserbrief bezieht, findet sich unter

http://www.arbeit-zukunft.de/index.php?itemid=1707

weiter...
(Mittwoch, 23. November 2011)

Helmut Roewer – Rechts und ehemaliger Chef des Verfassungsschutzes in Thüringen

Im Zusammenhang mit den nun durch Zufall aufgedeckten faschistischen Morden des „Nationalsozialistischen Untergrundes“ (NSU) fällt immer wieder der Name des ehemaligen thüringischen Verfassungsschutzpräsidenten, Helmut Roewer. In den Medien wird Helmut Roewer gern verharmlosend als „exzentrisch“ charakterisiert. Verschwiegen wird, dass Roewer ein bekennender Rechter ist.

weiter...
(Dienstag, 22. November 2011)

Stellungnahme der Kommunistischen Arbeiterpartei Tunesiens (PCOT) zu den Wahlen zur Verfassungsgebenden Versammlung

Die unabhängige höhere Wahlbehörde (ISIE) hat die vorläufigen Endergebnisse der Wahlen zur Verfassungsgebenden Versammlung bekannt gegeben. Die Ennahdha-Bewegung kam an die erste Stelle, gefolgt vom Kongress für die Republik (CPR), dem Demokratischen Forum für Arbeit und Freiheit (FDTL) und der Volkspetition für Freiheit, Gerechtigkeit und Entwicklung... Die Kommunistische Arbeiterpartei errang nur drei Sitze in Sfax, Kairouan und Seliana.

weiter...
(Montag, 21. November 2011)

Hamburg: Gedenkveranstaltung für kolumbianischen Genossen

Der Genosse Alfonso Cano und einige seiner Mitkombattanten wurden am 4. November 2011 vom Militär, im Auftrag der kolumbianischen Regierung, nach stundenlangen und schweren Gefechten zu Tode gebombt. Möglich ist dieser Triumph der kolumbianischen Oligarchie nur mit der amerikanischen Militärhilfe, die wiederum ihre imperialistischen Interessen verfolgt.

weiter...
(Montag, 21. November 2011)

Frankreichs Regierung vor der Abwahl

Korrespondenz: Im Frühjahr 2012 finden in Frankreich die Wahlen zur Präsidentschaft und zur Nationalversammlung statt. Die Abwahl Sarkozys und seiner gaullistischen UMP- Partei gilt als immer wahrscheinlicher.

weiter...
(Donnerstag, 17. November 2011)

Naziterror – staatlich gehegt und gepflegt

Nur durch einen Zufall wurde nun bekannt, dass seit vielen Jahren eine faschistisches Terrornetzwerk, der so genannte „Nationalsozialistische Untergrund“ eine Mordserie in Deutschland verübt hat. Mindestens 9 so genannte „Döner-Morde“ und der Mord an einer Polizistin in Heilbronn gingen auf das Konto dieser Terrortruppe. Weitere terroristische Anschläge wurden von ihnen verübt wie ein Nagelbombenanschlag in Köln. Mittlerweile werden viele ungeklärte Verbrechen überprüft, ob sie auch von dieser Terrorgruppe, die viele Jahre ihr mörderisches Unwesen trieb, zugeordnet werden können.

weiter...
(Dienstag, 15. November 2011)

Libyen: Ein Krieg zur Aufteilung der Ölquellen

Libyen ist ein riesiges Land, dass zum viertgrößten Erdölproduzenten geworden ist. Es besitzt die größten bekannten Reserven des afrikanischen Kontinents. Schwach besiedelt (7 Millionen Einwohner) exportiert es 85% seiner Produktion, Erdöl von ausgezeichneter Qualität, leicht zu fördern, und Lagerstätten, die in der Nachbarschaft des großen europäischen Verbrauchermarktes liegen.

Artikel aus "La Forge", Zeitung der Kommunistischen Arbeiterpartei Frankreichs, November 2011

weiter...
(Dienstag, 15. November 2011)

Buchbesprechung: Da wird einem Angst und Bange!

Schorlau, Die letzte Flucht

Wolfgang Schorlaus neuester Krimi „Die letzte Flucht“ ist wieder einmal kein reines Produkt der Phantasie, sondern basiert auf Tatsachen. Und ebenfalls wie immer hat Wolfgang sauber recherchiert und dokumentiert. Auf seiner Homepage (www.schorlau.com/Materialien.html) zum Buch findet man eine Unmenge an Hinweisen zu Veröffentlichungen zum Thema – mit direktem Link zu den entsprechenden Internetseiten. Hier wird saubere Arbeit abgeliefert, die weit über einen Krimi hinausgeht.

weiter...
(Montag, 14. November 2011)

Zur Diskussion! Metalltarifrunde 2011:10% mehr Lohn und Entgelt, mindestens 250 Euro!

Es sprach jüngst ein Vorstandvorsitzender einer mittleren AG der Metall- und Elektroindustrie im Wirtschaftsausschuss: „ Na ja, für das nächste Jahr rechnen wir mit Lohnkostensteigerung im tariflichen Bereich von etwas mehr als 3 %. Das haben wir auch so in unsre Planung für 2012 eingestellt.“ Kein Witz! Natürlich können wir keine näheren Daten nennen, um unsere Informant/innen nicht zu gefährden. Aber so etwa hat es sich zugetragen. Da macht es einen schon stutzig, wenn am 26.10. folgende Meldung aus dem IG Metall-Ticker kommt:

weiter...
(Samstag, 12. November 2011)

Chile: Monatelange Proteste im gelobten Land

„Die Krise der Erziehung ist die Krise des Modells. Wir wollen das Modell verändern, denn das Modell hat nur die Bereicherung weniger garantiert. Unsere Forderungen sind soziale Forderungen.“ Camila Vallejo, chilenische Studentenführerin

weiter...
(Dienstag, 8. November 2011)

US-Justiz: Ein wahres Verbrechen

Korrespondenz: „Ich bin unschuldig. Ich bitte meine Familie und meine Freunde diesen Kampf weiter zu führen.“ -Dies waren die letzten Worte von Troy Davis, der am 21. September trotz fehlender Beweise und internationalen Protesten in den USA hingerichtet wurde.

weiter...
(Sonntag, 6. November 2011)

Baden-Württemberg: Streiks der Bus- und Bahnfahrer verschärft!

Massive Nahverkehrsstreiks in mehreren Städten Baden-Württembergs!

Provokation des Stuttgarter-Straßenbahnen-Vorstands mit faktischer Aussperrung!

weiter...
(Dienstag, 1. November 2011)

EU-Klassenrecht!

Bereits im Juni richtete der griechische EU-Parlamentsabgeordente Nikolaos Chountis eine – in den Medien nicht beachtete - Anfrage an die EU-Kommission. Darin stellt er das Problem wie folgt dar:

„Infolge der Inanspruchnahme des Stabilitätsmechanismus werden Griechenland, Irland und Portugal…von der Kommission und vom IWF in beträchtlichem Maße unter Druck gesetzt, erhebliche Änderungen in Bezug auf die Beziehungen zwischen den Sozialpartnern und die Tarifverhandlungen einzuführen, wodurch staatliche Schutzmaßnahmen zugunsten der Arbeitnehmer ausgehebelt werden.Beispielsweise heißt es im Memorandum für Griechenland: „Die Regierung stellt sicher, dass auf der Ebene von Unternehmen geschlossene Vereinbarungen Vorrang vor Sektorvereinbarungen haben, die ihrerseits wieder Vorrang vor auf Ebene von Berufsverbänden geschlossenen Vereinbarungen haben. Die Regierung hebt zudem die Bestimmung auf, wonach das Arbeitsministerium den Geltungsbereich von Sektorvereinbarungen auch auf Arbeitnehmer ausweiten kann, die nicht in den Verhandlungen vertreten waren.“

weiter...
(Dienstag, 1. November 2011)

Eurokrise IV: Demokratie ade?!

Stoppt die Diktatur des Kapitals, Stuttgart 15.10.11, Occupy wallstreet

...die Politiker haben nicht leichtfertig gehandelt. Sie wissen, dass die große Krise mit den traditionellen Regeln der Demokratie kaum noch zu lösen ist. Demokratie braucht Zeit, ein bisschen wenigstens, Demokratie lebt vom öffentlichen Ringen um den richtigen Weg... Das Problem ist, dass auch der gesamte Bundestag nicht mehr tun kann als abzunicken, was anderswo beschlossen worden ist. Er ist nicht mehr der Souverän.“ so Kommentator Stefan Geiger in der Stuttgarter Zeitung am 29.10.2011 (S.3).

weiter...
(Dienstag, 1. November 2011)

Eurokrise III: Großmacht Deutschland herrscht

15 Minuten später tritt die eigentliche Gewinnerin auf und gibt sich so sachlich wie nur möglich. Im deutschen Briefingraum nebenan referiert Angela Merkel, die dieser Einigung ihren Stempel aufgedrückt hat...“ (Stuttgarter Zeitung, 28.10.11, S.3)

weiter...
(Dienstag, 1. November 2011)

Eurokrise II: Der Widerstand wächst!

In Griechenland wehren sich die Menschen in gewaltigen Streiks und Demonstrationen gegen einen so noch nie gesehenen Kahlschlag ihrer sozialen Rechte, gegen dramatische Lohn- und Gehaltskürzungen, gegen die faktische Zerstörung der sowieso schwachen sozialen Sicherungssysteme.

weiter...
(Dienstag, 1. November 2011)

Eurokrise: Schuldenlawine rollt weiter!

Womit stillt man Eure Gier - Stuttgart, 15.10.11, Occupy wallstreet

Hektisch ging es in den letzten Wochen und Monaten in Europa zu. Ständig neue Treffen der Staats- und Regierungschefs, der EU-Kommission, des Ministerrates, der Europäischen Zentralbank. Am 27.Oktober wurde beim 14. (!!!) Krisengipfel der Euroländer der angebliche „Durchbruch“ gefeiert. Angeblich habe man die Krise, die in Griechenland aufbrach, aber immer mehr Länder der EU bedroht, nun einigermaßen im Griff. Allerdings sind solche „Durchbrüche“ zuvor schon 13mal gefeiert worden.

weiter...
(Dienstag, 1. November 2011)