Arbeit Zukunft

Hamma Hammami, Kandidat der Volksfront, bei den Präsidentschaftswahlen in Tunesien auf Platz 3!

November 2014: Wahlflugblatt für Hamma Hammami

Über 250.000 Menschen, rund 8% der Wähler, gaben Hamma Hammami von der Arbeiterpartei Tunesiens (POT) und Präsidentschaftskandidat der Volksfront bei den Wahlen am 23.11.14 ihre Stimme.

weiter...
(Donnerstag, 27. November 2014)

23.11.14, Istanbul: Über 5000 bei Fest zum 20. Jahrestag der Internationalen Konferenz marxistisch-leninistischer Organisationen und Parteien

23.11.14, Istanbul: Raul Marco spricht im Namen der IKMLPO

Am 23.11.14 lud die Arbeiterpartei der Türkei (EMEP) in Istanbul zu einem Fest zum 20. Jahrestag der Internationalen Konferenz marxistisch-leninistischer Organisationen und Parteien (IKMLPO) ein. Der Saal war zum Platzen gefüllt. Kein Platz war mehr frei. Auf den Aufgängen saßen Menschen eng gedrängt. Vor dem Podium standen viele hundert. Insgesamt nahmen weit über 5000 an dem Fest teil.

weiter...
(Donnerstag, 27. November 2014)

22 Milliarden Euro

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hat im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung eine Studie durchgeführt, wie viel Geld Immigranten ohne deutschen Pass dem deutschen Staat einbringen. Das Ergebnis war erstaunlich: Allein 2012 haben sie dem deutschen Staat ein Plus von 22 Milliarden Euro eingebracht. Dabei wurden alle öffentlichen Einnahmen (Steuern, Sozialversicherung, Gebühren usw.), die die 6,6 Millionen Menschen ohne deutschen Pass gezahlt haben, gegen die öffentlichen Ausgaben (Gesundheit, Rente, Bildung, Soziales usw.) für diese Menschen aufgerechnet. Es blieb ein Überschuss von 22 Milliarden Euro. Das sind 3300 Euro pro Jahr und Kopf plus. Ohne diese Menschen würde der deutsche Staat nicht funktionieren

weiter...
(Donnerstag, 27. November 2014)

Festveranstaltung in Istanbul: 20 Jahre internationale Konferenz marxistisch-leninistischer Parteien und Organisationen

!! Eilmeldung !!

23. November 2014 um 15 Uhr (deutscher Zeit) Direktübertragung in Hayat-TV

weiter...
(Samstag, 22. November 2014)

Tunesien: Die Volksfront erobert 15 Parlamentssitze

Die Mehrheit der Tunesier, die am Sonntag, dem 26. Oktober zur Wahl gegangen sind, hatten eine einzige Sorge: die islamistische Partei, die große Siegerin bei den Wahlen zur Verfassungsgebenden Versammlung, und ihre Verbündeten durch den Urnengang zu vertreiben angesichts der katastrophalen Bilanz ihrer Machtausübung während der 2 Jahre ihrer Herrschaft. Dies geschah teilweise, weil die Ennahda-Partei (Nahda) mehr als ein Viertel ihrer Wähler, ein Fünftel der Sitze, die von 89 auf 69 sanken, und vor allem den ersten Platz verlor, der ihr erlaubt hätte, eine neue Regierung zu bilden.

weiter...
(Dienstag, 18. November 2014)

Stuttgart: Über 1300 bei Solidaritätskonzert für Kobane

Stuttgart, 16.11.14: Solidaritätskonzert für Kobane

Das Kulturhaus Arena in Stuttgart-Wangen war am Sonntag, dem 16.11.14 brechend voll. Über 1300 Menschen waren zu einem Solidaritätskonzert für Kobane gekommen, das vom Freundschafts und Solidaritätsverein e.V. (Mitglied bei DIDF, Föderation demokratischer Arbeitervereine) organisiert wurde.

weiter...
(Montag, 17. November 2014)

Kriminelle mit weißem Kragen – straflos

Milliarden Steuergelder „gespart" haben Großkonzerne wie Google, Amazon, Apple, Pepsi Deutsche Bank, EON, Fresenius Medical Care und 343 andere Großkonzerne dank der Absprachen mit und unter tätiger Mithilfe der luxemburgischen Regierung. Teilweise haben sie noch nicht einmal 1% Steuern auf ihre Milliardengewinne abgeführt. Sie sollen so mehrere Milliarden „gespart" haben.

weiter...
(Montag, 17. November 2014)

Lesertreff "Arbeit Zukunft" in Stuttgart

Thema: Angriff auf das Streikrecht?!

weiter...
(Sonntag, 16. November 2014)

Maßlosnahmen gegen Demokratie

Lyrik von Jürgen Riedel

weiter...
(Donnerstag, 13. November 2014)

Buchbesprechung: Von Mauerfall bis Nagelbombe – Der NSU-Anschlag auf die Kölner Keupstraße

Am 4. Juni 2004 explodierte mitten in Köln in der Keupstraße eine Nagelbombe. Zahlreiche Immigranten wurden teilweise schwer verletzt, Geschäfte und Wohnungen zerstört. Der Anschlag war Teil des NSU-Terrors.

weiter...
(Dienstag, 11. November 2014)

Buchbesprechung: Esther Bejarano, Erinnerungen

Esther Bejarano, Erinnerungen

Esther Bejarano wurde am 15 Dezember 1924 geboren. Ihre Familie war musikbegeistert, ihr Vater Kantor und Lehrer der jüdischen Gemeinde in Saarbrücken und später in Ulm.

weiter...
(Sonntag, 9. November 2014)

Esther Bejarano & Microphone Mafia: 89-jährige rappt antifaschistische Lieder

Esther Bejarano & Microphone Mafia

Am 27.9. fuhren wir nach Schorndorf in die Manufaktur. Wir hatten schon einiges über Esther Bejarano gehört, aber noch nie einen Auftritt von ihr selbst miterlebt. Wir waren daher sehr gespannt, was uns da erwartete. Eine rappende 89-jährige? Was sollte das sein?

weiter...
(Sonntag, 9. November 2014)

Burkina Faso: Blaise Compaoré ist entlassen

Während etwa drei Jahrzehnten an der Spitze Burkina Fasos ist Blaise Compaoré vor keinem Verbrechen zurückgeschreckt, um sich an die Macht zu bringen und sich an ihr zu halten: Putsche, Morde, Raub der Reichtümer des Landes... Nach zwei siebenjährigen und zwei fünfjährigen Amtszeiten wollte er erneut die Verfassung ändern, um nach 2015 im Amt zu bleiben. Aber dieser letzte Versuch wurde sein Schicksal. Am 31 Oktober 2014 zwang ihn eine Volkserhebung zum Rücktritt.
Aus „La Forge", Zeitung der Kommunistischen Arbeiterpartei Frankreichs (PCOF), Nov. 2014

weiter...
(Sonntag, 9. November 2014)

Keine Party ohne Biermann?

Ein paar Worte zu Herrn Biermann

weiter...
(Sonntag, 9. November 2014)

„Wir müssen zusammen kämpfen, denn Europa ist ein großer kapitalistischer Block"

Der türkische Journalist und Schriftsteller Turgay U. saß 15 Jahre lang in Knästen des türkischen Staates. Er ist einer der ersten Aktivisten der jüngeren Flüchtlingsbewegung, die seit Sommer 2012 die BRD durch die Besetzung öffentlicher Plätze und Einrichtungen – in Berlin zum Beispiel mit der Besetzung des Oranienplatzes und der Gerhardt-Hauptmann-Schule in Kreuzberg - mit den katastrophalen Folgen der europäischen Flüchtlingspolitik konfrontierte.
Zuletzt besetzte er mit anderen Flüchtlingen eine Woche lang die Zentrale des Berliner Gewerkschaftshauses, die aufgrund der äußerst brutalen Räumung durch die von der Gewerkschaftsleitung herbeigerufenen Polizei und der anschießenden juristischen Weiterverfolgung durch die Justiz, an der Gewerkschaftsbasis zu lautstarkem Widerspruch und Protest führte.

weiter...
(Donnerstag, 6. November 2014)

Aufruf: Demonstration zur Solidarität mit Rojava (8.11. in Magdeburg)

Am Samstag, den 8.11., findet eine Demonstration zur Solidarität mit Rojava in Magdeburg statt. Treffpunkt ist 16:00 vor dem Hauptbahnhof Magdeburg (Willy-Brandt-Platz).

Arbeit-Zukunft” unterstützt diese Demonstration. Daher dokumentieren wir an dieser Stelle den Aufruf:

weiter...
(Mittwoch, 5. November 2014)

Solidarität mit der revolutionären Bewegung in Burkina Faso! Nieder mit der neokolonialen Einmischung des französischen Imperialismus!

Erklärung der Kommunistischen Arbeiterpartei Frankreichs (PCOF)

weiter...
(Mittwoch, 5. November 2014)

Schluss mit der Hetze gegen den Lokführerstreik! Solidarität!

Früher war die Welt noch einfach! Da waren Lokführer Beamte, und die Bahn fuhr einigermaßen zuverlässig. Doch das reichte einigen nicht. Denn damit ließ sich nur wenig Profit machen.
Also wurde getrommelt - für eine Privatisierung der Bahn, durch die angeblich alles besser werden würde. Viel wurde versprochen: Mehr Arbeitsplätze, billigere Bahntickets, besserer Service - ein wahres Wunderwerk.
Die Realität ist ernüchternd!

Dieser Text als Flugblatt zum Ausdrucken hier!

weiter...
(Dienstag, 4. November 2014)