Flughafen Düsseldorf: Kolleg/innen wehren gegen die schmutzigen Praktiken der Reinigungsfirma Crombeen GmbH

Die rund 100 Kolleg/innen bei der Crombeen GmbH haben einen harten Job. Jeden Tag müssen sie Dutzende Flugzeuge im Schnelltempo reinigen. Der Druck ist groß. Die Bezahlung und die Arbeitsbedingungen sind dagegen schlecht. Nach Angaben der IG Bau erhalten die Beschäftigten statt der vorgeschriebenen 10,30 Euro nur 10 Euro pro Stunde. Dazu müsen sie unbezahlte

weiter...

1. September 2018 in Magdeburg

Die 99 Luftballons aus dem bekannten Friedenslied von Nena entsprachen etwa der Teilnehmerzahl der Friedensfreunde an der diesjährigen Antikriegsdemonstration für den Weltfrieden. Mit einem etwa 10 Meter langen Friedenstransparent haben wir die Aufmerksamkeit der Magdeburger erweckt. Auch wenn immer wieder nachgefragt wurde, um was es hier geht. Die örtlichen Medien, wie z.B. die Magdeburger Volksstimme verschwieg den Tag und das trotz mehrfacher Hinweise von Seiten der Veranstalter.

weiter…

Widerstand gegen Rassismus und faschistische Hetze! Wir verurteilen die faschistische Menschenjagd in Chemnitz

Arbeit Zukunft verurteilt die Pogrome, die rücksichtslose Menschenjagd auf Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund in Chemnitz.

Bei einem Chemnitzer Stadtfest starb in der Nacht von Samstag auf Sonntag, den 26. August 2018, Daniel Hillig, ein 35-jähriger Arbeiter, Schreiner, Familienvater und Antifaschist, Sohn eines als Arbeiter in die DDR eingewanderten Kubaners und einer deutschen Mutter. Er erlag seinen Verletzungen nach einem Streit, deren Gründe bislang unklar sind. weiter…

Ein wichtiger Kampferfolg der kämpfenden Belegschaften von Halberg Guss

Seit Wochen kämpfen die Kolleg/innen bei Halberg-Guss in Leipzig und Saarbrücken gegen die Vernichtung ihrer Arbeitsplätze

Wende bei Halberg Guss nach wochenlangen Streiks in Leipzig und Saarbrücken! Die „Neue Halberg Guss“ will das Leipziger Werk nicht mehr schließen und den Kollegen in Saarbrücken nicht kündigen. Es ist geplant, über ein Fortführungskonzept zu verhandeln. Die Kolleginnen und Kollegen beider Werke hoffen erstmals nach langem, mutigem Kampf auf dauerhaften Erhalt ihrer Arbeitsplätze. Das hatten sich die 700 Halberger in Leipzig in ihren kühnsten Träumen kaum auszumalen gewagt.

Mit Kommentar

weiter…

CSU: 12-Stunden-Tag auch für Deutschland?

Nachdem am 5.7.2018 die Koalition aus ÖVP und FPÖ in Österreich den 12-Stundentag und die 60-Stunden-Woche mit einem neuen Gesetz möglich gemacht hat, eifert die CSU diesem „Vorbild“ nach.

Der bayrische CSU-Wirtschaftsminister Pschierer forderte in einer Landtagsdebatte am 10.7.2018 die Einführung des 12-Stunden-Arbeitstags in Bayern. Berichtet wurde darüber kaum. Der DGB Bayern hat bereits protestiert.

weiter…

Jagd auf Türkischstämmige mit doppelter Staatsbürgerschaft in Österreich! Signal für Hetzer Seehofer?

Eine türkische Wähler-Liste ungeklärter Herkunft mit tausenden Namen österreichischer Staatsbürger türkischer Herkunft soll der halbfaschistischen Regierungspartei FPÖ „zugespielt“ worden sein. Das müssten, so die FPÖ, ja Menschen mit doppelter (österreichischer und türkischer) Staatsbürgerschaft sein, was außer in wenigen Ausnahmen illegal sei. Die Liste dient österreichischen Behörden jetzt zur Jagd auf die betroffenen, ausdrücklich mit dem Ziel, ihnen die österreichische Staatsbürgerschaft wieder wegzunehmen. weiter…

„Geister“ verantwortlich für schwere Unfälle auf der A2?

Auf der A2 bei Hannover passieren immer wieder schlimme Unfälle, klagt ein gewisser Stefan Reichel auf web.de/gmx.net (https://web.de/magazine/panorama/elfenbeauftragte-unfallserie-a2-hannover-beenden-33102558).

Da sei, so weiß er zu berichten, der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr jedes Mittel zur Abhilfe recht. Deshalb arbeite diese auch mit Melanie Rüter zusammen, im Hauptberuf „Elfenbeauftragte“. weiter…

Angriffe der AfD gegen die Kolleginnen und Kollegen des DGB Hanau! Kollege bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt!

In Hanau greift die AfD den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) öffentlich an. Sie stellt Gewerkschaftssekretäre unter strafrechtlichen Generalverdacht und organisiert Proteste vor dem Gewerkschaftshaus. Das alles, weil der DGB zum Protest gegen eine Veranstaltung mit der stellvertretenden AfD-Vorsitzenden Beatrix von Storch aufrief. Damit bekommen die Auseinandersetzungen mit dieser Partei eine neue Qualität. Der Hanauer DGB ruft deshalb auf, zusammenzustehen! weiter…