Kein Wort zur Arbeitszeitverkürzung! IG Metall-Vorstände auf dem Holzweg

Kolleg/innen von Mahle/Stuttgart im Kampf um ihre Jobs (Foto AZ 7/2019)

Massiv ging Jörg Hofmann, Vorsitzender der IG Metall, die SPD-Spitzenkräfte Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans an und damit zumindest zum Teil auch die Falschen. Sie standen in Berlin nicht allein gegen neue Milliardengeschenke an die Automobil-Monopole, die seit Jahren die Entwicklung verschlafen haben. weiter…

13.6.20, Stuttgart: rund 4.000 gegen Rassismus und Polizeigewalt


Hier ist alles klar und einfach! Sie hat recht! Foto: Ali Carman

Vor einer Woche fand der Protest gegen die Ermordung von Georg Floyd im Stadtzentrum Stuttgarts statt. Dieses Mal, am 13.6.20 hatte die Stadt die Kundgebung nur in Stuttgart-Bad-Cannstatt auf dem Wasen erlaubt – und da nur auf dem hintersten Teil. Man musste also erst einmal ganz schön weit laufen, um teilnehmen zu können. Trotzdem kamen wieder fast 4.000 zusammen. weiter…

Ludwigsburg: Protest gegen rassistischen Überfall


Ein Jugendlicher, der selbst Erfahrungen mit Rassismus gemacht hat, spricht. Eigenes Foto

Am Montag, dem 8.6.20, haben zwei Rassisten einen 15-jährigen Jugendlichen mit äthiopischer Staatsangehörigkeit in Ludwigsburg-Eglosheim zunächst angepöbelt und dann mit einer Schleuder und einer Stahlkugel beschossen. Die „deutschen Helden“ flohen. Einer der beiden trug ein Donald-Trump-Shirt. weiter…

Berlin, 6.6.20: Gegen Rassismus und Polizeigewalt


Viel Polizei „bewachte“ die Kundgebung – Foto: Georg Daniels

Hier in Berlin waren es offiziell 15.000 Menschen, schätzungsweise waren es jedoch wesentlich mehr, da viele Jugendliche nicht auf den eigentlichen Versammlungsplatz (Alexanderplatz) gelassen wurden und die Polizei die umliegenden Straßen öffnen musste, damit diese die vielen Menschen aufnehmen konnten. weiter…

Stuttgart, 6.6.20: Fast zehntausend gegen Rassismus und Polizeigewalt


Der Stuttgarter Obere Schlossgarten war völlig überfüllt. Eigenes Foto

700 waren für eine Protestkundgebung wegen der Ermordung von George Floyd in Stuttgart angemeldet worden. Angemeldet wurde die Kundgebung von der 22-jährigen Nadia Asiamah, die zum ersten Mal in ihrem Leben mit einer Gruppe eine Demo organisierte. weiter…

300 Antifaschist/innen vorm Willy-Bleicher-Haus Stuttgart gegen die Identitäre Bewegung

Mehrere hundert Antifaschisten vorm Stuttgarter DGB-Haus

Mehr als 300 Antifaschistinnen und Antifaschisten folgten am Freitag, 05. Juni 2020, nachmittags dem Aufruf des DGB und protestierten gemeinsam gegen die Attacken der faschistischen Identitären Bewegung (IB) auf das Stuttgarter Willy-Bleicher-Haus, weiter…

Brief aus Huntsville, Alabama: Minuten nachdem der Bürgermeister für ein Foto in die Knie gegangen ist, griff uns die Polizei an

Übersetzung von The Red Phoenix, Zeitung der Partei der Arbeit USA (https://theredphoenixapl.org/2020/06/02/letter-from-huntsville-alabama-minutes-after-mayor-kneeling-photo-op-the-police-attacked-us/)

Nach den Protesten am Wochenende versammelten sich am Montag erneut mehr als tausend Menschen. Die Polizei griff die friedlichen Demonstranten ohne Grund an. Hier der Bericht.

Von Xiao Long weiter…